Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musik, fast aus unserer Zeit

Peter Heller / 24.11.2013, 21:35 Uhr
Neuruppin (MZV) 100 Chorsänger, 70 Instrumentalisten, drei Solisten und ein Dirigent: Schon diese Aufzählung sorgt bei Klassik-Begeisterten in einer Stadt wie Neuruppin für leuchtende Augen. Wenn dann auch noch Carmina Burana präsentiert wird, ist die Gänsehaut nicht mehr weit.

Als lange Schlange laufen die vielen Musiker ein, es dauert Minuten, bis alle Musiker auf ihrem Platz stehen. In den nächsten 70 Minuten soll hier nun ein wahres Musik-Feuerwerk in die Luft gehen. Einige hundert Köpfe beginnen im Takt zu wippen, als Dirigent Takao Ukigaya die ersten Bewegungen macht und die vielen Orchester-Instrumente nach und nach einsetzen. Durch den gesamten Raum verteilen sich die einzelnen Klänge. Der Sound: voll und klar.

Als die ersten Takte von Fortuna Imperatrix Mundi ertönen, schließen viele Besucher ihre Augen. Die Melodie ist bekannt, vielfach als Filmmotiv verwendet. Auch Henry Maske ist zu diesem Titel einst zum Boxring gelaufen. Carmina Burana lebt vom Wechsel zwischen imposantem Orchestersound und den ruhigeren Phasen, die nur von wenigen Instrumenten gespielt werden.

Auch Uta Bartsch vom Musikverein Neuruppin ist begeistert. "Die Musik knallt so, sie ist so bombastisch und abwechslungsreich. Es wird einfach nicht langweilig." Komponist Carl Orff hat das Stück im Jahr 1937 geschrieben. "Das ist fast unsere Zeit und dazu der uralte Text - da kommt die Spannung erst richtig rüber", so Bartsch, die auch über das gemischte Konzertpublikum im Sportcenter sehr überrascht war. Sowohl aus Rheinsberg, Oranienburg, Kyritz, Zehdenick und Wittstock: Klassik-Fans aus ganz Nordwest-Brandenburg waren gekommen - knapp 700 an der Zahl.

Das Konzert war das letzte des Musikvereins in 2013. Schon gleich am 4. Januar aber gibt es mit dem Neujahrskonzert in der Kulturkirche die nächste Chance, klassische Musik hier zu erleben. Auch das Brandenburgische Staatsorchester ist wieder dabei.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG