Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizei schließt Zusammenhang zwischen den Verbrechen nicht aus / Täter weiter auf der Flucht

Zwei Männer in Berlin erschossen

© Foto: dpa
dpa / 12.01.2014, 19:30 Uhr
Berlin (dpa) Zwei Männer sind innerhalb von 24 Stunden in Berlin erschossen worden - in beiden Fällen wurden die Opfer laut Polizei gezielt getötet. Die Täter waren am Sonntag weiter auf der Flucht, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Zu möglichen Motiven äußerte er sich zunächst nicht. Es werde zwar ein Zusammenhang zwischen beiden Taten geprüft, er sei derzeit aber nicht erkennbar.

Am Donnerstag war ein 46-jähriger Mann vor seinem Haus im Pankower Ortsteil Rosenthal erschossen worden. Am Freitagabend traf es einen 26-Jährigen in einer Sportwettenbar im benachbarten Reinickendorf im Norden Berlins.

Gegen 23 Uhr stürmten plötzlich mehrere Männer - nach Polizeiangaben könnten es bis zu zehn gewesen sein - in die Sportbar. Zeugen zufolge rannten sie durch das Lokal in eine Art Hinterzimmer, wie der Polizeisprecher sagte. Dort schoss einer aus der Gruppe auf den 26-Jährigen, alle Eindringlinge stürmten dann wieder nach draußen und entkamen. Der junge Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch am Tatort starb. Eine Mordkommission ermittelt.

Der Mann in Pankow war am späten Donnerstagabend nach draußen gegangen, weil er jemanden vor seinem Haus gesehen hatte. Ein Unbekannter schoss daraufhin mehrfach auf ihn und traf ihn tödlich. Auch in diesem Fall flüchtete der Täter.

Es gebe eine Zeugin, die sich zur Tatzeit auf dem Grundstück oder im Haus aufgehalten habe, hieß es bei der Polizei. Sie habe das Opfer gekannt. In welcher Beziehung beide zueinander standen, sagte der Sprecher nicht. Auch Inhalte ihrer Aussage machte die Polizei nicht öffentlich. In den Medien gab es unterschiedliche Spekulationen. Berliner Zeitungen berichteten, das Opfer habe Verbindungen zur Rocker- und Rotlichtszene gehabt. Die Polizei wollte das auf Anfrage am Wochenende nicht bestätigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG