Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Biesenthal plant Kosteneinsparung und geringeren CO2-Ausstoß

Konzept für Straßenbeleuchtung

Brigitte Horn / 13.01.2014, 07:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Die Stadt Biesenthal will die Straßenbeleuchtung modernisieren: Es sollen Geld und der Stromverbrauch eingespart und damit letztlich auch der Ausstoß von Kohlendioxid vermindert werden. Dem Konzept zu Grunde gelegt wurde eine Analyse des Bestandes sowie der möglichen Einsparungen.

Danach können bei einem derzeitigen Jahresverbrauch von rund 377 000 Kilowattstunden 80 Prozent eingespart werden. Das entspricht, rund gerechnet, 293 000 Kilowattstunden. Finanziell entspräche dies der Verminderung der Stromkosten um nahezu 68 000 Euro und des Kohlendioxidausstoßes von etwa 173 Tonnen. Die Ausgaben, die für die Umrüstung erforderlich sind, könnten sich nach der Analyse des Ingenieurbüros in 5,2 Jahren amortisiert haben.

Die Umrüstung soll schrittweise erfolgen. Als erstes ist geplant, die Straßenbeleuchtung in den Straßen mit Freileitungsanlagen und Holzmasten zu erneuern. Diese hätten gegenwärtig einen hohen Wartungsbedarf, der permanent Kosten erzeuge. Hinzu komme, dass sie mit Quecksilberdampf-Hochdrucklampen ausgestattet sind, für die ab 2015 in der EU ein Verbot besteht. Als zweites sind die Straßen dran, in denen noch Beton- oder Stahlmasten aus DDR-Zeiten stehen. An dritter Stelle sieht das Konzept die Erneuerung der Lampen vor, deren Leuchtmittel einen Energieverbrauch von 125 Watt und mehr haben. Es folgen der Austausch der Straßenbeleuchtung in den Anlieger- und in den Hauptstraßen. Vom Grundsatz her soll die Umrüstung dort zuerst erfolgen, wo es am kostengünstigsten ist.

Das Konzept ist einstimmig, bei einer Stimmenthaltung, beschlossen worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG