Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nachwuchs baut eigene Technik auf

Mit großem Eifer dabei: Die Gruppe der zehn- bis 14-Jährigen der Golzower Jugendfeuerwehr bereiten ihren künftigen Materialwagen für die Wettkampfsaison vor.
Mit großem Eifer dabei: Die Gruppe der zehn- bis 14-Jährigen der Golzower Jugendfeuerwehr bereiten ihren künftigen Materialwagen für die Wettkampfsaison vor. © Foto: Grieger Ulf
Ulf Grieger / 23.01.2014, 06:34 Uhr
Golzow (ulg) Dienstags verwandelt sich die Technikhalle im Golzower Feuerwehrdepot in eine Schlosserwerkstatt. Neun der zehn- bis 14-jährigen Nachwuchsbrandschützer zeigen dort ihre handwerklichen Fähigkeiten. Der Grund: "Wir habe einen Tragkraftspritzenanhänger aus dem Bestand der Einsatzkräfte für den Feuerwehrsport bereitgestellt", informiert Golzows Wehrführer Olaf Herrmann. Aufgabe der Jugendfeuerwehr ist es nun, sich dieses Gerät für die eigenen Bedürfnisse herzurichten. Der Anhänger soll dem Feuerwehrnachwuchs künftig als Materialtransporter dienen. Darauf werden die in diesem Jahr neu gekauften Ausbildungsschläuche ebenso verstaut wie auch der im vorigen Jahr erworbene Saugschlauch samt Saugkorb. Spätestens im Mai zum Start der Wettkampfsaison muss der Anhänger in Dienst genommen sein. "Wir haben allein im Juni an drei Wochenenden Wettkämpfe und fahren im Sommer damit ins zentrale Ausbildungslager des Kreisverbandes nach Grünheide", erklärt Ausbilderin Angela Kopp. Die Finanzierung der "Wartung" und Umnutzung erfolgt durch das Amt als Träger des Brandschutzes, da der TS-Anhänger auch künftig zur Ausrüstung der Amtswehr gehört.

Angela Kopp und Olaf Herrmann haben keine Zweifel, dass diese Aufgabe für die damit betreuten Jugendfeuerwehrleute eine Herausforderung ist, an der sie wachsen werden. "Es ist ja zu sehen, wie sehr sie sich damit beschäftigen und sich dabei die Technik zu eigen machen. Es gibt kein Streiten und keine Langeweile. Sie fiebern von einem Ausbildungstag bereits den nächsten entgegen", erzählt Angela Kopp. "Sie werden schließlich ihre Technik dann auch mehr wertschätzen", ist sich Olaf Herrmann sicher.

Der Golzower Wehrführer freut sich, dass er in diesem Jahr den Einsatztrupp wieder mit "Eigengewächsen" verstärken kann. Mit Nico Zwick, Dominik Rohde, Adriana Dietrich und Vanessa Gülke besuchen derzeit vier ehemalige Jugendfeuerwehrleute die Truppmannausbildung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG