Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zoll suchte vergeblich nach Schwarzarbeitern

Daniel Dzienian / 27.03.2015, 22:33 Uhr
Neuruppin/Potsdam (RA) Der Zoll hat am 16. und 17. März mehrere Großbaustellen in Neuruppin und Potsdam kontrolliert. In Neuruppin hielten sich Bauherren nach ersten Erkenntnissen aber an Recht und Gesetz.

Dies teilte das Hauptzollamt Potsdam am Freitag mit. Im Rahmen einer bundesweiten Aktion überprüften 2 800 Zöllner, ob Schwarzarbeiter beziehungsweise illegal Beschäftige auf den Baustellen eingesetzt worden sind. In Brandenburg waren 34 Mitarbeiter der Behörde im Einsatz. In Neuruppin nahmen sie zwölf und in Potsdam acht Prüfobjekte unter die Lupe. Dabei wurden 320 Arbeitnehmer befragt und in sieben Fällen Geschäftsunterlagen unter die Lupe genommen.

"In Neuruppin wurden dabei keine illegalen Beschäftigungsverhältnisse festgestellt", sagte Zollamtssprecher Detlef Szesny auf Nachfrage des RA. Welche Firmen bei der Kontrolle an der Reihe waren, konnte Szesny nicht sagen. "Wir haben keine Firmen sondern Bauobjekte und dann dort alle tätigen Firmen überprüft."

Während auf den Neuruppiner Baustellen keine Schwarzarbeiter entdeckt wurden, leitete die Behörde allein in Potsdam sieben Ermittlungsverfahren gegen mazedonische und serbische Arbeiter ein, die sich illegal in Deutschland aufhielten. Drei von ihnen hatten slowenische Personalausweise dabei, die gefälscht waren. Sie Männer wurden an die zuständige Ausländerbehörde überstellt. Doch auch Arbeitgebern drohen empfindliche Strafen, die bis 500000 Euro reichen können.

Deutschlandweit wurden an zwei Tagen 26500 Arbeiter befragt. Der Zoll prüfte neben illegalem Aufenthalt auch wegen Verdachts des Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen, Leistungsmissbrauch, Meldepflichtverletzungen, fehlender Ausweispapiere sowie der Beschäftigung ohne Arbeitsgenehmigung.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Bauarbeiter 28.03.2015 - 14:00:45

Die sind doch nicht blödt.

Auf Baustellen weiß mann scheinbar ganz genau wenn Kontrollen anstehen. Wir haben uns immer gwundert warum auf einmal so wenig Leute auf der Baustelle waren. Und siehe da Zollkontrolle. Nächsten Tag waren alle wieder da.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG