Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mehrfache Verstöße sorgen für Aufregung bei den Eltern

Ampel-Rot vor Kita missachtet

Brigitte Horn / 06.02.2014, 06:55 Uhr
Biesenthal (MOZ) Um die Sicherheit der Kinder beim Überqueren der Straße an der Kita "Knirpsenland" sorgen sich Eltern, Erzieher und Stadtverordnete. Schon mehrfach sind dort Autos gefahren, obwohl die Ampel für die Fahrzeuge Rot zeigte. Thema war das auch in der jüngsten Sitzung des Biesenthaler Hauptausschusses.

Bei einer Besichtigung vor Ort berichtete eine Erzieherin, dass ein Vater mit seinem Kind das schon ein paar Mal erlebt und die Kraftfahrer dann auch schon mal zur Rede gestellt habe. Zum Glück sei nichts passiert, aber wie sollen die Kinder lernen, worauf sie sich an den Ampeln verlassen können, wenn die Autos auch bei Grün für die Fußgänger fahren, fragte sie. Erst jüngst sei dies auch einer Mutter mit ihrem Kind passiert, worauf beide einen großen Schreck bekommen haben. Darüber berichtete auch der Stadtverordnete Carsten Bruch, der sein Kind in die Kita gebracht hatte, in der Hauptausschusssitzung. Die Mutter sei ganz aufgelöst gewesen.

Die stellvertretende Kita-Leiterin Karin Guse sagte, dass sie froh seien, die Ampel zu haben. Als es nur den Fußgängerüberweg und keine Ampel gab, sei es öfter kritisch gewesen. Während Lkw meist gehalten hätten, wären vor allem Pkw einfach weitergefahren. Verstehen kann sie aber nicht, dass die Ampel ignoriert werde. Zumal sie schon von weitem gut zu sehen sei.

In der Sitzung des Hauptausschusses wurde jetzt nach Lösungen gesucht, wie die Kraftfahrer mehr für die Situation vor der Kita sensibilisiert werden könnten. Beatrix Waga vom Ordnungsamt der Amtsverwaltung hatte sich schon umgetan. Die Verkehrswacht könnte gelbe Blinklichter für den Bereich zur Verfügung stellen, informierte sie. Möglich sei auch ein Dialogschild "Achtung Kinder". Ausschussmitglied Dirk Siebenmorgen sprach sich stattdessen für Rüttelstellen auf der Straße aus. Einig war man sich, dass eine schnelle Lösung her muss.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG