Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Naturpark jetzt auch Sternenpark

Acrylbild "Milchstraße über Gülpe" von Jordis Hammer.
Acrylbild "Milchstraße über Gülpe" von Jordis Hammer. © Foto: Weber
Rene Wernitz / 10.02.2014, 12:17 Uhr - Aktualisiert 11.02.2014, 20:17
Parey (rez) Am Mittwochabend hat die Naturparkverwaltung guten Grund, das Glas zu erheben. Denn das Westhavelland, bekanntlich in Gänze ein Naturpark, ist nun auch Sternenpark. Der erste in Deutschland! Das feiert man mit geladenen Gäste im Restaurant Strandgut in Hohennauen.

Wie Naturparkchefin Kordula Isermann rückblickend berichtet, sei die Idee Anfang 2010 vorgestellt worden. Nach der ersten Antragstellung gab es eine Ablehnung der zuständigen Dark-Sky Association - man musste nachbessern im Westhavelland, vor allem was die Beleuchtung in den Orten betrifft. Denn: Je dunkler, um so besser sind Sterne, Sternbilder, Planeten und Milchstraße zu sehen. Die Kernzone des "DarkSky Reserve", zu deutsch Sternenpark, zieht sich vom Gülper See bis nach Nennhausen. Dort ist es am dunkelsten. Das Gebiet ist etwa 40 Quadratkilometer groß. Durch den Sternenpark-Status können sich die Naturparkkommunen auf eine neue Form des Tourismus freuen. Fortan dürften auch Nachtschwärmer die Region ansteuern. Einzig mit dem Ziel, die Himmelskörper zu sehen. Gemeinsames "Sternegucken" ist auf Wanderungen am 1. und 7. März, jeweils nur bei klarem Nachthimmel, angesagt.

Mehr Infos gibt es in der Naturparkverwaltung in Parey, im Naturschutzzentrum in Milow sowie auf www.nabu-westhavelland.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG