Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Thiel-Prozess nähert sich dem Ende

Roland Becker / 10.02.2014, 19:09 Uhr
Neuruppin (rol) Seit neun Monaten wird der Fall der vermissten Maike Thiel vor dem Landgericht Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) verhandelt. Ihr früherer Freund und deren Mutter sind angeklagt, die schwangere Frau vor 17 Jahren in Hennigsdorf (Oberhavel) getötet zu haben. Am Montag signalisierte der Vorsitzende Richter Gerd Wegner, dass seine Jugendkammer möglicherweise bereits am 24. Februar die Beweisaufnahme schließen werde. Dann folgen die Plädoyers von Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung, bevor das Urteil gegen Michael und Christine Sch. gesprochen wird. Da die Leiche des Opfers nie gefunden wurde, will die Anklage Mutter und Sohn mit Indizien überführen.

Obwohl Michael Sch. zur Tatzeit erst 18 Jahre alt war, soll er nicht nach dem milderen Jugendstrafrecht verurteilt werden. Diese Empfehlung gab am Montag ein Jugendgerichtshelfer der Strafkammer. Damit wird ausgeschlossen, dass sich das Mindestmaß für den Angeklagten auf zehn Jahre beschränkt. Zur Begründung hieß es, dass bei dem Angeklagten "keine ausgeprägten Reifeverzögerungen" festgestellt werden konnten. Die Entscheidung basiert ausschließlich auf Akten, da Michael Sch. ein Gespräch mit dem Jugendgerichtshelfer ablehnte.

Mutter und Sohn streiten das Verbrechen ab. Die Staatsanwaltschaft geht dagegen davon aus, dass die schwangere Maike Thiel sterben musste, weil ihr Freund und deren Mutter keinen Unterhalt für das Kind zahlen wollten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG