Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Melchower sorgt sich um RE3-Zukunft

Brigitte Horn / 15.02.2014, 04:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Um den Halt des Regionalexpresszuges RE3 sorgte sich das Melchower Amtsausschussmitglied Thomas Lamprecht. Wie er auf der jüngsten Sitzung des Amtsausschusses Biesenthal-Barnim mitteilte, sei zu befürchten, dass mit dem nächsten Fahrplanwechsel der Halt um 6.01 Uhr in Biesenthal wegfallen könnte.

Gerade aber dieser Zug, der derzeit bis Berlin-Mitte fährt, werde sehr rege genutzt. 50 Fahrgäste und mehr würden dort außerhalb der Schulferienzeiten zusteigen. Seines Wissens wäre als Ersatz ein Zug in Aussicht gestellt, der nur bis Berlin-Gesundbrunnen fährt und für den es auch schlechtere Anschlüsse gibt. Er bat die Amtsverwaltung, sich dafür einzusetzen, dass der bisherige Fahrplan des RE 3 beibehalten wird.

Die Bemühungen in dieser Angelegenheit sind schon im Gange, informierte der Amtsausschussvorsitzende und Biesenthaler Bürgermeister André Stahl. Man stehe dazu im Kontakt mit dem Ministerium. Angestrebt werde auch, die Anzahl der Halte in Biesenthal zu erhöhen. Er zeigte sich optimistisch, dass es auch diesmal gelingen wird, den RE 3 weiterhin in Biesenthal Station machen zu lassen.

Dies nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund, dass der RE 3 schon mehrfach für Biesenthal gestrichen worden war, aber immer wieder eine Aufnahme in den Fahrplan erreicht werden konnte.

Am 25. Februar wird es im Biesenthaler Kulturbahnhof eine Veranstaltung der Lokalen Agenda 21 geben, in der es um den Regionalverkehr geht. Eingeladen sind dazu auch Vertreter des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg. Es wird eine rege Debatte erwartet.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG