Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zusatz Naturparkstadt beantragt

Brigitte Horn / 27.02.2014, 06:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Die Biesenthaler Stadtverordneten haben in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, den Namen der Stadt um den Zusatz "Naturparkstadt" zu ergänzen. Begründet wurde dies damit, dass die Stadt im Naturpark Barnim liegt sowie Anziehungspunkt für Touristen und Naturliebhaber ist. Auf Grund ihrer abwechslungsreichen besonderen Landschaft ist Biesenthal 2004 als erste "Naturparkstadt" ausgezeichnet worden.

Damit nutzt die Stadt eine Möglichkeit, dem amtlichen Namen eine zusätzliche Bezeichnung anzufügen. Zulässig ist dies seit März 2013. Dieser Zusatz kann unter anderem auf Ortsschildern angebracht werden, heißt es zur Erläuterung in dem Beschlusspapier. Die Hauptsatzung der Stadt muss deshalb jedoch nicht unbedingt geändert werden, da die Zusatzbezeichnung nicht Bestandteil des amtlichen Ortsnamens ist.

Die Möglichkeit einer Zusatzbezeichnung soll auch für den Ortsteil Danewitz genutzt werden. Ebenfalls einstimmig beschlossen wurde die Ergänzung "Märkisches Backofendorf". Grund dafür ist, dass in Danewitz in Feldsteinbacköfen Kuchen und Brote gebacken werden, was für viele Touristen ein besonderer Anziehungspunkt ist.

Die Zusatzbezeichnung gilt als verliehen, wenn das Innenministerium nicht innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags schriftliche Bedenken erhebt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG