Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tickets gehen weg wie warme Semmeln

Das Transparent zur Party: Am 10. Mai ist Holi-Tag. Foto: privat
Das Transparent zur Party: Am 10. Mai ist Holi-Tag. Foto: privat © Foto: privat
Thomas Pilz / 06.04.2014, 12:00 Uhr
Fürstenberg (pilz) Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren, und in der Fürstenberger Touristinfo sind seit mehreren Wochen auch gedruckte Eintrittskarten erhältlich: Das in hiesigen Breiten noch exotische Holi-Fest, das am 10. Mai auf der Festwiese stattfindet, kündigt sich allmählich an. Auf der Party mit modernen Disko-Sounds und jeder Menge Farbpulver-Beuteln werden tausende Fans erwartet.

Um die Fürstenberger - aber auch Durchreisende - auf die Riesen-Party einzustimmen, hat die Regio Nord vor wenigen Tagen ein weithin sichtbares Holi-Transparent aufgehängt. Wie aus der Touristinfo zu erfahren war, läuft der Kartenvorverkauf erfreulich gut: "Die Jugendlichen kommen alle und schreien diesmal nicht ,Hölle, Hölle, Hölle', sondern ,Holi, Holi, Holi", betonte lachend Andrea Gröschl von der Touristinfo.

Das Ticket kostet übrigens 16,99 Euro. Im Preis inbegriffen ist ein Farbbeutel, der an der Tageskasse erworben werden kann.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Erfahrungsträger 06.04.2014 - 20:42:37

Nicht ungefährlich

Ob die Besucher auch wissen welchen Gefahren von diesen Farbpulvern ausgehen? Je nach Hersteller der Farbe nicht unbedenklich. Außerdem rät die Vereinigung zur Förderung Deutschen Brandschutzes (vfdb) Veranstaltern den Explosionsschutz zu betrachten. Stäube dieser Art können Explosionsfähig sein. Viel Spaß wünsche ich auch der Firma die Ihre Technik da hinstellt. Der Staub ist so fein das danach alles nur noch Schrott ist. Vorsicht auch mit Kameras wie dieses Foto eindrucksvoll beweist. http://www.lensrentals.com/blog/2013/05/how-to-ruin-your-gear-in-5-minutes-without-water Die Lungen der Besucher sehen nicht besser aus! Es gibt Behörden die dies schon verboten haben sollen.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG