Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zweifelderball: Waldgrundschule gewinnt Landesfinale

Die Waldgrundschule Hohen Neuendorf gewann souverän das Landesfinale im Zweifelderball. Bürgermeister Klaus-Dieter Hartung (links) sowie Schulleiter Holger Mittelstädt (hinten rechts) und Sportlehrerin Manuela Feick (rechts) freuen sich mit.
Die Waldgrundschule Hohen Neuendorf gewann souverän das Landesfinale im Zweifelderball. Bürgermeister Klaus-Dieter Hartung (links) sowie Schulleiter Holger Mittelstädt (hinten rechts) und Sportlehrerin Manuela Feick (rechts) freuen sich mit. © Foto: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf
Arne Färber / 11.04.2014, 10:00 Uhr - Aktualisiert 11.04.2014, 10:07
Hohen Neuendorf (MZV) Die Waldgrundschule Hohen Neuendorf hat am Donnerstag das Landesfinale im Zweifelderball gewonnen. Die Mannschaft von Sportlehrerin Manuela Feick setzte sich in der Stadthalle von Hohen Neuendorf im Endspiel gegen die Linden-Grundschule Velten mit 6:0 durch. Die Grundschule Germendorf belegte den dritten Platz. 13 Schulen aus Brandenburg hatten sich für das Landesfinale qualifiziert.

"Die Freude über den Titelgewinn ist bei uns riesengroß", sagte die glückliche Trainerin Manuela Feick. Dass die Waldgrundschule überhaupt am Landesfinale teilnehmen durfte, hat sie ihrem Status als Gastgeberin zu verdanken. Sportlich war das Team bereits im Kreisfinale ausgeschieden. "Das Teilnehmerfeld war schon sehr stark", sagte die Sportlehrerin nach der Siegerehrung.

Landesfinale im Zweifelderball in der Hohen Neuendorfer Stadthalle am Donnerstag, 10. April. Die gastgebende Waldgrundschule besiegte im Finale die Linden-Grundschule Velten. Zu Gast war auch Brandenburgs Sportministerin Martina Münch.
Bilderstrecke

Landesfinale im Zweifelderball

Bilderstrecke öffnen

Dagegen gab es bei den Schülerinnen und Schülern der Linden-Grundschule Velten nach dem verlorenen Endspiel hängende Köpfe. Sportlehrerin Simone Franke war als Psychologin gefragt. "Meine Mannschaft hat alles gegeben und gekämpft. Kleine Fehler entscheiden eben ein Spiel."

Die Grundschule Germendorf durfte sich als großer Gewinner fühlen. "Wir sind als Neulinge in das Landesfinale gestartet. Dass wir auf Anhieb den dritten Platz belegt haben, ist der Wahnsinn", sagte eine überglückliche Sportlehrerin Michaela Weisheit nach dem 10:0-Erfolg im kleinen Finale gegen die Grundschule "Im Kirchsteigfeld" Potsdam. Viele seien über sich hinaus gewachsen und haben eine tolle Leistung gezeigt. "Wir haben vor zwei Jahren eine Ball-AG ins Leben gerufen, in der wir regelmäßig trainieren. Nun ernten wir die Früchte unserer Arbeit", sagte Weisheit.

Für die Schulsportkoordinatoren Uwe Peter und Siegfried Thomas kommt der totale Triumph der Oberhaveler Schulen im Zweifelderball nicht von ungefähr. "Dieser Sport ist bei uns schön länger gewachsen, und Zweifelderball-Turniere haben sich in Oberhavel als erstes etabliert", nannte Peter die Gründe für die erneute Dominanz. Bester Beweis: Bereits zum 13. Mal kommt der Landessieger aus Oberhavel.

Zudem hat sich die Waldgrundschule Hohen Neuendorf als perfekter Gastgeber etabliert. Ebenfalls zum 13. Mal trug sie das Schulsport-Turnier in der hiesigen Stadthalle aus. "Die Waldgrundschule genießt aufgrund der guten Organisation einen exzellenten Ruf", freute sich Uwe Peter.

Davon konnte sich auch Brandenburgs Sportministerin Martina Münch überzeugen. Sie eröffnete zusammen mit Hohen Neuendorfs Bürgermeister Klaus-Dieter Hartung das Landesfinale. "Niemand sollte bei einer Niederlage traurig sein, denn alle hier vertretenen Mannschaften haben es ins Landesfinale geschafft", sagte eine begeisterte Ministerin.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Meine Wenigkeit 11.04.2014 - 15:36:45

Lesen bildet

http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkerball Völkerball (in der Schweiz auch „Völk“, in der damaligen DDR auch „Zweifelderball“) ist ein Ballspiel mit variabler Anzahl von Spielern in zwei Parteien und nicht exakt bestimmter Spielfeldgröße.

Dreifelder Ball 11.04.2014 - 13:13:09

Na Gutmensch

auch mal wieder einen dämlichen Kommentar abgelassen. In der Ex DDR wurde dieses Spiel auch Zweifelderball genannt. Ausserdem ist das der Begriff aus politisch korrekten Gründen Völkerball unerwünscht. Solltest Du als der Gutmensch eigentlich wissen. Oder bist doch nur das was der Rest hier denkt? Etwas eingeschränkt im Denken.

Gutmensch 11.04.2014 - 10:47:15

Völkerball

wann fand eigentlich die offizielle Umbenennung im IOC statt?

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG