Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wagner lässt Rücken kommunizieren

Was Holz zu erzählen hat: Der Künstler Hans-Georg Wagner (r.) und Besucher Steffen Böttger betrachten die Skulptur "Selbst", für die Wagner 2012 den Brandenburgischen Kunstpreis erhielt. Im Hintergrund sind aktuelle "Rücken-Reliefs" zu sehen.
Was Holz zu erzählen hat: Der Künstler Hans-Georg Wagner (r.) und Besucher Steffen Böttger betrachten die Skulptur "Selbst", für die Wagner 2012 den Brandenburgischen Kunstpreis erhielt. Im Hintergrund sind aktuelle "Rücken-Reliefs" zu sehen. © Foto: MOZ
Manja Wilde / 28.04.2014, 07:56 Uhr
Bad Saarow (MOZ) "Ich muss noch mal wiederkommen." Diesen Satz äußerten gleich mehrere Besucher, die am Sonnabend die Vernissage im Kunstraum Bad Saarow erlebten. Hans-Georg Wagner stellt dort Skulpturen, Reliefs und Drucke aus. Und diese fordern Raum und Ruhe beim Betrachten. Damit geben sie das weiter, was Wagner in sie hineinlegt: Respekt vor dem Werkstoff Holz. "Ich verfolge das Leben des Baumes zurück, Jahr für Jahr, sehe Staub, Dreck und Verletzungen", sagt der 1962 geborene Künstler, der seine Karriere mit einer Tischler-Lehre begann und ein Studium für Holzgestaltung folgen ließ.

In Bad Saarow zeigt Wagner vor allem Rücken. Auf großformatigen Reliefs treten sie miteinander und mit dem Betrachter in Beziehung. Daneben dokumentieren Drucke und Frottagen die Entstehung der Reliefs, die Verwandlung des Holzes zum Menschen-Abbild. Warum aber ausgerechnet die Rücken? Mit ihnen etwas auszudrücken "ist schwieriger, sehr viel schwieriger, weil das Form-Angebot nicht groß ist", sagt Wagner. Zudem müsse er sich nicht für ein Geschlecht entscheiden, um das es bei den Beziehungen nicht gehe.

Die Schau ist bis 15. Juni Dienstag, Donnerstag, Sonnabend 14 -17, Sonntag 11-17 Uhr geöffnet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG