Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fliegende Augen

Andreas Wendt
Andreas Wendt © Foto: Knut Leeder
Andreas Wendt / 29.04.2014, 18:47 Uhr
(MOZ) Die Faszination des Fliegens hat auf der Leistungsschau der Aerospace-Industrie nicht nur durch das Drama um den BER eine neue Dimension erreicht. Schon vor zwei Jahren hatte die ILA ihr erstes Heimspiel auf dem neuen Messegelände in Selchow - und war eine Chance, vom missglückten Infrastrukturprojekt wenigstens eine Woche lang abzulenken und das angeknackste Image von Berlin und Brandenburg kurzzeitig aufzuwerten.

In neue Sphären taucht die ILA auch durch die Verbreitung unbemannter Flugsysteme, besser bekannt als Drohnen, ein. 18 Aussteller werden auf der Messe ihre ferngesteuerten Flugobjekte präsentieren und über die Folgen ihres Einsatzes im militärischen und zivilen Bereich debattieren. Nicht nur Online-Versandhändler Amazon will sich eine Flotte zulegen, auch Betreiber von Strom- und Erdgasnetzen erwägen den Einsatz der "fliegenden Augen".

Dass dabei erhebliche Sicherheitsrisiken für die Bevölkerung bestehen, wird bislang nur nach gelegentlichen Abstürzen von Drohnen thematisiert. Die ILA ist neben Aha-Effekten für Flugbegeisterte eine gute Gelegenheit, sich mit dieser neuen Dimension des Fliegens näher und kritisch zu beschäftigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG