Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gastgeber aus Ihlow siegen knapp vor Zinndorfern

Sie waren die Schnellsten: Ihlow (15 bis 17 Jahre/vorn) und Werder/Zinndorf (10 bis 14 Jahre) im direkten Duell - diese Teams gewannen am Ende die beiden Nachwuchskategorien.
Sie waren die Schnellsten: Ihlow (15 bis 17 Jahre/vorn) und Werder/Zinndorf (10 bis 14 Jahre) im direkten Duell - diese Teams gewannen am Ende die beiden Nachwuchskategorien. © Foto: Thomas Berger
Irina Voigt / 05.05.2014, 06:49 Uhr
Ihlow (MOZ) Die Gastgeber konnten sich am Sonnabend beim Feuerwehramtspokal Märkische Schweiz über die Siegertrophäe freuen - mit gut einer Sekunde Vorsprung sicherte sich die Mannschaft Ihlow I im zweiten Lauf noch den ersten Platz vor den Männern von Zinndorf I, die im ersten Lauf bereits eine kaum noch zu unterbietende Zeit von knapp 28 Sekunden vorgelegt hatten. Garzau und Werder am Ende der Rangliste waren doppelt so lang unterwegs.

Das lag, wie schon zuvor beim Nachwuchs zum Wettkampfauftakt, nicht nur in minimalen Unterschieden der jeweiligen Ausrüstung begründet. Manchmal ist es einfach nur eine Portion Pech, die einen extrem guten Start nur noch in Mittelmaß oder Enttäuschung enden lässt. So erging es beispielsweise den Rehfelder Jugendlichen: Gab es im ersten Lauf ein Problem mit dem Verteiler, waren beim zweiten Lauf wiederum die Saugschläuche an Zeitverlusten schuld. Selbst für den etwas unerfahrenen Zuschauer auf dem Ihlower Wettkampfacker wurde aber schnell erkennbar, welche großen Stellenwert auch das genaue Zusammenspiel im Team hat. Jeder Handgriff muss nahezu blind sitzen. Bei den Zinndorferinnen war die Frau auf der einen Zielbahn noch gar nicht ganz vorn, als das Wasser schon aus dem Strahlrohr schoss. Andere waren besonders fix, mussten aber auf das Wasser warten.

Auch wenn in einigen Fällen die automatische Zeitnahme nicht funktionierte und deshalb eine Wiederholung nötig war, lief das meiste doch wie am Schnürchen. Für Nachschub an Grillwaren und Getränken durch den Feuerwehrförderverein Ihlow war stets gesorgt, Musik überbrückte die Pausen. Zu denen, die das Spektakel verfolgten, gehörten Amtsdirektor Rolf-Dietrich Dammann sowie die Bürgermeister Reiner Donath (Rehfelde) und Lothar Arndt (Oberbarnim).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG