Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schöneicher Dorfaue wird ab Freitagfrüh gesperrt / Programm mit Musik, Sport und Puppentheater

Endspurt bei Vorbereitung des Heimatfests

Richtig einheizen: Die Vorsitzende des Schöneicher Heimatvereins, Gerlinde Krause, freut sich auf das Heimatfest. Dann wird auch wieder Brot aus dem Backhaus angeboten.
Richtig einheizen: Die Vorsitzende des Schöneicher Heimatvereins, Gerlinde Krause, freut sich auf das Heimatfest. Dann wird auch wieder Brot aus dem Backhaus angeboten. © Foto: MOZ
Michael Gabel / 10.06.2014, 20:18 Uhr
Schöneiche (MOZ) Die Mitglieder des Schöneicher Heimatvereins sind in diesen letzten Tagen vor dem Heimatfest ganz schön im Stress. Jetzt werden die Zutaten für die Kuchen, die Kartoffelsuppe und das Chili con Carne gekauft, die an diesem Wochenende an die Festbesucher verkauft werden sollen. Außerdem muss bald das Backhaus geheizt werden. Denn am Sonnabend und Sonntag wird der Schöneicher Bäcker Matthias Petersik im Hof des Heimathauses wieder seine leckeren Brote herstellen und verkaufen. "Früher musste man das Backhaus vier Tage vor dem Fest anheizen", sagt die Vorsitzende des Schöneicher Heimatvereins, Gerlinde Krause. Doch dank der im vergangenen Jahr neu eingesetzten Schamottesteine halte das Backhaus die Hitze besser. So reicht es jetzt, wenn man sich ab Donnerstag um den übermannshohen Backofen kümmert.

Viel zu tun hat zurzeit auch Carola Grunwitz vom Stadtmarketing. Das zweieinhalbtägige Fest, zu dem am Sonnabend und Sonntag jeweils etwa 1000 Besucher erwarten werden, wird von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Marktbetreiber Wolfgang Hirche aus Berlin und dem Schöneicher Gastronomen Peter Farr veranstaltet: Hirche kümmert sich um die Verkaufsstände, Farr ist für Kulinarisches und Teile des Musikprogramms zuständig. Letzte Feinabstimmungen nimmt Carola Grunwitz zum Beispiel mit dem Landessportbund vor, der eine 8,50 Meter hohe Kletterwand zur Verfügung stellt und auch die Festbesucher, die Kletterversuche unternehmen wollen, betreut. "Um zehn, halb elf" solle die Kletterwand am Sonntag aufgebaut, gibt Carola Grunwitz einem Sportbund-Mitarbeiter am Telefon vor. So bleibe genügend Zeit, um alles Nötige für den für elf Uhr angekündigten Programmpunkt vorzubereiten.

Ebenfalls sehr sportlich geht es zum Beispiel beim für Sonnabend, 10 Uhr, angesetzten Eichkaterlauf zu. In sechs Disziplinen wird gelaufen und "gewalkt". Siegerehrung, bei der Preise wie zum Beispiel Konzertkarten überreicht werden, ist ab 12 Uhr.

Ansonsten steht das Fest im Zeichen von Musik und Tanz, wobei für beinahe jeden Geschmack etwas dabei ist. Für Rockfans der Auftritt der Band Feedback am Freitag, 20 Uhr, und für Schlagerliebhaber die "Helene Fischer Double Show" am Sonntag, 18.30 Uhr. Auch für die Kinder wird einiges geboten: unter anderem "Puppentheater im Truck" und ein Programm mit Carmen Hatschi.

Die Bühne an der Dorfaue wird ab Donnerstag aufgebaut. Ab Freitag, 9 Uhr, ist die Dorfaue für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Montagfrüh wird die Straße dann wieder für den Verkehr freigegeben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG