Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kraatzer Künstler wurde 80 Jahre alt

Gerhard Rommel gestorben

MZV / 10.06.2014, 23:21 Uhr
Kraatz (MZV) Nur wenige Monate nach seinem 80. Geburtstag ist am 6. Juni der Künstler Gerhard Rommel nach langer schwerer Krankheit in seinem Haus in Kraatz bei Gransee gestorben, wie die Landesgeschäftsführerin der Linken Brandenburg, Andrea Johlige, am Montag mitteilte. Als Münzgestalter und Medailleur hatte sich der in Schalkau in Thüringen geborene Rommel vor allem einen Namen gemacht. Aber auch als Bildhauer war Rommel bekannt.

An der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee hatte Rommel bei Heinrich Drake und Theo Balden studiert und war Meisterschüler von Fritz Cremer an der Deutschen Akademie der Künste. Einige seiner Bilder, Skulpturen und Münzen waren im Februar dieses Jahres in einer Ausstellung in der Klosterscheune Zehdenick zu sehen. Anlässlich dieser Ausstellung zu seinem 80. Geburtstag schenkte er der Stadt Zehdenick die Skulptur "Pinkelnde Mutterschaft", der Stadt Gransee vermachte er die Figurengruppe "Anna und Otto" vor dem Ruppiner Tor. Sehr betroffen machte ihn, dass einige seiner Werke nach dem politischen Umbruch 1990 in Magdeburg verschwanden. "Er hat uns ein großes künstlerisches Erbe hinterlassen, für dessen Fortbestand wir uns einsetzen werden", teilte die Linke weiter mit.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG