Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eichstädter Personalrochade / Gerlach bleibt Chef in Neu-Vehlefanz

Ostendorf nun Ortsvorsteher

Konstituierende Sitzung: Der neue Ortsbeirat des Oberkrämer Ortsteils Eichstädt kam erstmals zusammen. Von links: Dietmar Schünemann, Benjamin Wilhelm sowie Dirk Ostendorf.
Konstituierende Sitzung: Der neue Ortsbeirat des Oberkrämer Ortsteils Eichstädt kam erstmals zusammen. Von links: Dietmar Schünemann, Benjamin Wilhelm sowie Dirk Ostendorf. © Foto: MZV
Dirk Nierhaus / 20.06.2014, 07:55 Uhr
Oberkrämer (dn) Dirk Ostendorf (BfO) ist neuer Ortsvorsteher in Eichstädt. Er setzte sich in der konstituierenden Sitzung des Ortsteils am Dienstagabend in einer Kampfabstimmung gegen den bisherigen Amtsinhaber Dietmar Schünemann (SPD) durch. Zwei Stimmen entfielen auf Ostendorf, eine auf seinen Kontrahenten. Einstimmig wurde dagegen der stellvertretende Ortsvorsteher gewählt. Benjamin Wilhelm (CDU) wird Ostendorf künftig bei der Leitung des Gremiums zur Seite stehen.

Enttäuscht zeigte sich Schünemann. Er habe mit Abstand das beste Wahlergebnis der Ortsbeirats-Mitglieder erzielt und stehe nun doch mit leeren Händen da. "Aber es gab Absprachen im Vorfeld, sodass eigentlich schon vor der Wahl im Ortsbeirat fest stand, wie sie ausgeht. Die CDU hat signalisiert, den BfO-Kandidaten zu unterstützen. Da hatte ich keine Chance mehr", so Schünemann. Absprachen im Vorfeld seien zwar legal. Sie würden aber von den Einwohnern nicht verstanden. "Sie legen das doch als Klüngelei aus, was nur die Politikverdrossenheit steigert."

Einstimmig fiel die Wahl des Ortsvorstehers im Ortsteil Neu-Vehlefanz aus. Peter Gerlach bleibt im Amt, sein Stellvertreter ist Karlheinz Döpke (beide WGNV). Drittes Beirats-Mitglied ist Frank Christoph (SPD).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG