Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neun Verletzte bei Verkehrsunfall

Heike Hahn / 22.06.2014, 19:10 Uhr - Aktualisiert 22.06.2014, 19:20
(MOZ) Neun Verletzte bei Verkehrsunfall

Manschnow. Am Sonnabend ist es gegen 10.25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 1 zwischen Küstrin-Kietz und Manschnow gekommen. Dabei wurden fünf Personen schwer- und vier Personen leicht verletzt. Eine 29-jährige Mazda-Fahrerin war aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte dort mit einem Renault. Ein hinter dem Renault fahrendes Auto versuchte nach rechts auszuweichen, prallte gegen einen Baum und schleuderte anschließend in den Renault. Es waren ein Rettungshubschrauber und Kräfte der Seelower, Manschnower und Lebuser Feuerwehr im Einsatz. Die B 1 war für zwei Stunden voll gesperrt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Vertingas 25.06.2014 - 10:38:47

...

An die anderen Kommentarschreiber, niemand ist Perfekt, euch passieren auch Fehler, nur die wollt ihr nicht wahr haben. Hauptsache andere Leute dumm anmachen. *Kopfschüttel* Schlimm genug das so n Unfall passiert ist, mit so viele verletzte!!!!

Ex-Abonnent 24.06.2014 - 16:21:05

Jetzt staune ich aber

Im Jahr 1913, dem Jahr der Siedlungsgründung, war Deutschland nazifrei. Wenn das in dem Buch anders drinstand, hat Ihnen wohl der Dreckfehlerteufel einen Strauch gespielt.

Heike Hahn - LR Seelow 24.06.2014 - 11:50:56

Abwege

"Egal", da sind Sie wohl etwas durcheinander geraten. Erst einmal im Hinblick aufs Thema (Verkehrsunfall) und ein desweiteren mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Der Artikel, den Sie meinen, behandelt unter anderem das Buch „Die Arisierung in der Land- und Forstwirtschaft 1938-1942“ - und enthält auch eine wissenschaftliche Aufarbeitung der Parzellierung der Niederjesarer Scholle durch die Nazis. Ich habe mir das nicht ausgedacht, genauso wenig die Zahl von Verletzten.

Egal 24.06.2014 - 09:30:23

entsprechende Erfahrungswerte

im letzten Jahr konnte der verdutzte Leser der Seelower Lokalausgabe entnehmen, dass die 1913 erfolgte Gründung der Siedlung Niederjesar-Scholle auf zuvor von Nazis enteigneten Ländereien erfolgte. Dieselbe Redakteurin.

PVB 24.06.2014 - 08:42:49

Informationen

Sehr geehrte Frau Hahn, als Polizeibeamter habe ich schon des Öfteren genaue Informationen an die MOZ weitergegeben. Diese wurden leider oft falsch gedruckt. Ich bitte Sie, nicht die Schuld bei uns zu suchen. MfG.

Heike Hahn - LR Seelow 23.06.2014 - 18:12:22

Unfall

Sehr geehrter Herr Henze, danke für den Hinweis. Wir sind besonders am Wochenende darauf angewiesen, korrekte Informationen von der Polizei zu erhalten. Und darauf beruht die Meldung. Davon abgesehen sprechen andere von sieben Verletzten, also selbst bei mehreren Quellen liegt die Wahrheit wohl immer irgendwo dazwischen. Mit freundlichen Grüßen, Heike Hahn

Sven Henze 23.06.2014 - 17:50:00

Fehlerteufel

In ihren Artikel sind einige Fehler vorhanden 1. Unfallstelle war zwischen Manschnow und Seelow 2. Es waren nur 8 Verletzte 3. Die Beteiligten Feuerwehren: Golzow, Manschnow und Seelow Besonders wenn es sich um solche Ereignisse handelt sollte doch sorgfältiger Recherchiert werden. Sven Henze Feuerwehr Amt Golzow

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG