Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Überschwemmte Straßen, voll gelaufene Keller

Wolkenbrüche haben die Biesenthaler Straßenentwässerung komplett überfordert.
Wolkenbrüche haben die Biesenthaler Straßenentwässerung komplett überfordert. © Foto: Wolfgang Rakitin
Brigitte Horn / 14.07.2014, 08:00 Uhr
Biesenthal (MOZ) Wolkenbruchartige Regenfälle, die Biesenthal besonders betroffen haben, führten am Sonnabend zu einem Dauereinsatz der freiwilligen Feuerwehren. Insgesamt 23 Mal sind die Feuerwehren wegen des Unwetters alarmiert worden, informierte Christian Ortleb, Zugführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Biesenthal.

Die Straßenentwässerung der Stadt war völlig überfordert, so dass viele Straßen eher einem reißenden Fluss glichen. Dazu kamen noch zahlreiche vollgelaufene Keller. Es gab aber auch Unterspülungen, wie im unbefestigten Willi-Bredel-Weg, der praktisch zu einem Graben geworden sei, teilte Ortleb mit. Am schlimmsten sei der besonders tief liegende Bereich Prendener Weg/Prendener Straße betroffen gewesen.

Bei ihren Einsätzen gegen die Wassermassen ist die Biesenthaler Feuerwehr von den Kollegen aus Danewitz, Grüntal, Rüdnitz und Tempelfelde unterstützt worden.Insgesamt waren wegen der Fluten 64 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Angefangen hat er um 14.58 Uhr. Erst um 20.45 Uhrkonnte er beendet werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG