Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bundesregierung dementiert Bericht über Geheimgespräche mit Moskau

dpa / 31.07.2014, 11:05 Uhr
Berlin (dpa) Die Bundesregierung hat einen britischen Zeitungsbericht über angebliche Geheimverhandlungen mit Moskau in der Ukraine-Krise dementiert. "Der Bericht entbehrt jeder Grundlage", sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Donnerstag. Die Tageszeitung "Independent" meldete, Kanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin arbeiteten an einem geheimen Plan zur Lösung des Konflikts in der Ukraine.

Unter der Überschrift "Land für Gas" schrieb die Zeitung am Donnerstag, zunächst solle Moskau den prorussischen Separatisten die finanzielle und militärische Unterstützung entziehen. Im Gegenzug werde die umkämpfte Region in der Ostukraine mehr Selbstbestimmungsrechte erhalten. Die Ukraine werde zusichern, nicht der Nato beizutreten. Putin seinerseits soll versprechen, die Handelsbeziehungen der Ukraine mit der EU nicht zu stören.

In einem zweiten Schritt soll Russland dem Bericht zufolge der Ukraine einen langfristigen Deal mit dem Gaslieferanten Gazprom anbieten. Zudem soll Moskau eine Entschädigung in Milliardenhöhe zahlen, da der Ukraine nach dem Wegfall der Krim künftig Einnahmen durch die russische Schwarzmeer-Flotte entgehen. Bedingung für diesen Plan wäre, so schreibt der "Independent", dass die internationale Gemeinschaft die Annexion der Krim anerkennt.

Eine Bestätigung für diesen angeblichen Friedensplan hat die Zeitung nicht, sie beruft sich auf "Insider", die über die Verhandlungen Bescheid wissen sollen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG