Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Generalsekretär der Mittelmeerunion tritt Amt an

05.03.2010, 13:51 Uhr
Barcelona Der jordanische Diplomat Ahmed Massade hat sein Amt als erster Generalsekretär der vor knapp 20 Monaten gegründeten Mittelmeerunion offiziell angetreten. Er werde sich dafür einsetzen, die Kooperation zwischen den Anrainern des Mittelmeers und der Europäischen Union zu verbessern, sagte er am Donnerstagabend in Barcelona. Ziel sei es, die Sicherheit und die Stabilität der Region langfristig zu sichern.

Massade war im Januar zum Generalsekretär der seit ihrer Gründung weitgehend inaktiven Organisation bestimmt worden. Ihr gehören die EU-Länder und die Mittelmeer-Anrainer an. Dem Jordanier stehen sechs Stellvertreter aus Israel, den Palästinensergebieten, Italien, Griechenland, Malta und der Türkei zur Seite. Der französische Außenminister Bernard Kouchner bezeichnete es in Barcelona als "Wunder", dass die 43 Staaten zählende Mittelmeerunion trotz der Spannungen zwischen den Ländern in der Region zustande gekommen sei. Die Organisation müsse dazu beitragen, den Frieden in Nahost zu erreichen.

Mit der feierlichen Zeremonie wurde zugleich der Sitz der Mittelmeerunion im Pedralbes-Palast in Barcelona eröffnet. An dem Festakt in der ehemaligen königlichen Residenz nahmen auch die Außenminister Spaniens, Ägyptens und Jordaniens sowie der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amre Mussa, teil.

Die Union für das Mittelmeer war auf Betreiben des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy auf einem Gipfeltreffen am 13. Juli 2008 in Paris gegründet worden. Den Vorsitz übernahmen damals Frankreich und Ägypten. Seit dem Gaza-Krieg Anfang vergangenen Jahres liegen die Aktivitäten der Organisation allerdings weitgehend still.

Als konkrete Projekte sind etwa die Sanierung des Mittelmeeres, Schnellrouten für Lkw-Fähren und den Frachtverkehr sowie eine engere Zusammenarbeit beim Katastrophenschutz geplant. Das mehrfach verschobene zweite Gipfeltreffen der Mittelmeerunion ist für Juni in Barcelona geplant.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG