Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Experten-Bericht: Flug MH17 von Objekten in der Luft durchbohrt

09.09.2014, 11:33 Uhr
Den Haag (dpa) Das über der Ostukraine abgestürzte malaysische Passagierflugzeug ist vor dem Auseinanderbrechen in der Luft laut einem Experten-Bericht von zahlreichen Objekten getroffen worden. In dem am Dienstag in Den Haag veröffentlichten Zwischenbericht ist jedoch nicht von Raketenbeschuss die Rede. Zahlreiche Objekte hätten mit großer Schnelligkeit die Maschine durchbohrt, heißt es in dem Bericht des niederländischen Sicherheitsrates.

Beim Absturz von Flug MH17 am 17. Juli waren 298 Menschen getötet worden, davon waren die meisten Niederländer. Westliche Länder gehen davon aus, dass die Boeing von einer Rakete von prorussischen Rebellen beschossen wurde.

Der Experten-Rat schließt technisches oder menschliches Versagen aus. Die Flugschreiber und die Daten der Luftverkehrsleitung wiesen dem Bericht zufolge auf einen normalen Flugverlauf hin.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
gutmensch 08.10.2014 - 17:17:00

@hinz

https://m.facebook.com/friedensdemowatch?v=timeline&filter=1&refid=17 komischer reflex, DIE linken fuer durchgeknallte verschwoerungstheorien verantwortlich zu machen. immerhin sind es groesstenteils linke, die gegen putins propaganda zu felde ziehen, ob im netz oder auf der strasse. und es sind groesstenteils rechte, die russische propaganda ohne hemmung weiterverbreiten.

Hinz 08.10.2014 - 16:21:45

aber,aber

MH17 ist aktueller denn je...das Blöde ist nur ,dass diesen Verschwörungstheoretikern hier und anderswo schlicht das Fachwissen fehlt. Zu mehr als russische Versionen nachzuposauen reicht es da offensichtlich nicht.

Egal 08.10.2014 - 15:06:30

Max Schmeling ist Weltmeister

wer hat Dich aufgetaut? Ist ziemlich aus dem Mus-Topf, vier Wochen nach dem letzten Posting den Leuten hier die Welt zu erklären ...

Hinz 08.10.2014 - 14:36:21

"Experten"

Komisch,seit die Linken eben die Berichte in der Geheimschutzstelle einsehen konnten,hört man so gar nichts mehr aus dieser Richtung?Kann es sein ,dass da Dinge drin stehen ,welche so gar nicht ins Konzept der moskautreuen Linken passen?Dass da Systeme aufgeklärt wurden,welche nie im ukrainischem Besitz waren und sind? Und wie Danielo schon schrieb,der Funkverkehr ist veröffentlicht! Und welche "Experten" sollen die Wrackteile besichtigt haben und von BMK Einschüssen gesprochen haben? Ein OSZE MA? Was macht den dann gleich zum Experten für BMK Einschüsse? Interessant wird es auch ,wenn man die Primärradardaten,welche der Onkel Märchengeneral auf dieser komischen PK in Mosaku vorgestellt hat(was die Russen als SU-25 verkaufen wollen) mit der Lage der Haupttrümmer verteilt.Gab ja auch "Experten,welche nassforsch behaupteten,der Flieger bzw die Trümmerteile würden nach Abschuss in 10km Höhe noch 80-100km Weg bis zum Aufschlag zurücklegen. Auch das: widerlegt! Naja und dann die Luft-Luft Rakete ranzuholen....,mit einem 3,5 kg Sprengköpfchen einen 250to Flieger zum Zerbersten zu bringen ist ja auch ein Argument ,was auf sehr dünnem Eis wandelt. aber wir brauchen ja nur abwarten,was die Niederländer bei der Untersuchung der gefundenen Splitter herausbekommen. (Stahl,Wolfram oder Uran) Nun die Russen haben einst eine 707 mit 2 R-60 beschossen und der Flieger ist noch auf einem zugefrorenen See notgelandet. KAL 007 ist nach Beschuss durch eine R-60 noch 10 min weitergeflogen. Auseinanderbrechen in der Luft in beiden Fällen :negativ. Und mal ne Rätselfrage an die hier versammelten "Experten" aus was besteht der 2te (innenligende) Layer der Trümmerteile der Cockpitsektion? Die mit den angeblichen Einschusslöchern? Viel Spaß beim Rätseln!

omen 12.09.2014 - 19:30:23

@Danylo

Was zum Nachdenken für Sie: Жизнь - бумеранг. К тому и ведётся: что отдаёте, то и вернётся. То, что посеешь - то и пожнёшь, ложью пробьётся ваша же ложь. Каждый поступок имеет значение; Только прощая, получишь прощенье. Вы отдаёте - вам отдают, вы предаёте - вас предают, вы обижаете - вас обижают, вы уважаете - вас уважают… Жизнь – бумеранг : всё и всем по заслугам; Чёрные мысли вернуться недугом, светлые мысли - Божественным светом… Если не думал - подумай об этом.

boeser deutscher 12.09.2014 - 18:18:00

@danni

ich weisz ja nich, wann du dein koepfchen zum letzten mal wirklich zum denken benutzt hats - aber hier war bisher nix davonn zu sehen. nix wissen macht ja nix, du bist ja hier der oberexperte aus der ostukraine, der zwar nix blickt auch nicht am unfallort war und nur den quatsch aus usa nachplappert - aber naja, hauptsache rumpoebeln!! jedenfalls sind eine reihe von beweiszmitteln nach wie vor unter verschlusz und aus geheimdienstkreisen war zu lesen warum - dass interressiert aber einen oberexperten natuerlich nicht - lol in dem veroeffentlichten bericht jedenfalls steht nix von einer buk-rakete, auch wenn dus noch so sehr dir wuenscht ... interessant ist ja, dass madame eigendorf aus dem propagandafernsehen an der angeblich zu gefaehrlichen nicht zugaenglichen absturzstelle war und von dort berichten, eh sorry luegen verbreiten konnte ... seltsam aber bisher wurden die abgeschossenen 23 gepanzerten fahrzeuge der angeblichen russischen truppen noch nicht gefunden - auch zu gefaehrlich? wurden strahelnwaffen durch die ukrainisch-amerikanischen soeldner verwendet - fahrzeuge und kaempfer sind verdampft? was sagt denn unser superinformierter superduperoberexperte dazu? in erwartung erhellender neuigkeiten von der ostfront verbleibe ich mfg ein boeser deutscher :-P

Danylo 12.09.2014 - 14:50:39

@Danila

Wenn man keine sachlichen Argumente entgegenzusetzen hat macht man sich halt über die 298 Opfer lustig. Das finde ich mehr als makaber.

Danila 12.09.2014 - 13:49:16

Eigener Kopf

Der Danylo ist schon Witzbold. Wurden wiedfer Gelder freigemacht um die Auftragspropaganda zu bezahlen? Hier hat doch schon jemand geschrieben. Es gab ein Toilettenproblem. Das Scheissding ist explodiert.

Danylo 12.09.2014 - 13:02:04

@omen

Immer schön weiter willfährig auf deine "Experten" hören und ja nicht mal den eigenen Kopf anstrengen.

omen 12.09.2014 - 08:24:39

@Danylo

Ach unser Pravosek Danni hat Ahnung! Natürlich kann es nur eine Boden-Luft-Rakete gewesen sein. Luft-Luft-Raketen sind natürlich ausgeschlossen. Und dass Experten, die sich die Überreste angesehen hatten, selbst MK-Beschuss nicht ausschließen wollten, wird von unserem Superexperten geflissentlich ignoriert. usw usf Schönen guten Morgen.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG