Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

HSV 90 startet mit Siegen

Im Einsatz für den HSV 90.
Im Einsatz für den HSV 90. © Foto: Karsten Schirmer
Rico Oetting / 10.09.2014, 09:45 Uhr
Hohen Neuendorf (MZV) Über ein erfolgreiches Auftakt-Wochenende konnten sich die Tischtennis-Herren des Hohen Neuendorfer SV 90 in ihren Ligen freuen. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft entschieden ihre ersten Saisonspiele deutlich für sich.

Hohen Neuendorf I war zum Start der Verbandsoberliga Berlin-Brandenburg zu Gast beim Aufsteiger TTC Borussia Spandau. Nach spannenden und oft ausgeglichenen Duellen konnten sich die Oberhaveler nach und nach einen Vorteil erspielen und die Partie schließlich mit 9:5 gewinnen.

Die Eingangsdoppel nutzte Hohen Neuendorf dazu, sich eine knappe 2:1-Führung zu erspielen. Anschließend zeigten sich Marc Brendel und Raphael Albrecht sehr spielfreudig und ließen ihren Gegnern kaum eine Chance. Beide konnten folgerichtig ihre Einzel gewinnen.

Nachdem Routinier und Kapitän Marek Hanke seine Partie mit kämpferischer Einstellung 3:2 für sich entschied und René Gottfried seinem Gegner unterlag, folgte die Premiere der beiden Neuzugänge Lukas Juckel und André Depta. Beide gingen hochmotiviert an die Platte und zeigten Tischtennis von der besten Seite. Für Depta reichte es zwar noch nicht für einen Punktgewinn, Juckel hingegen gewann sein erstes Einzel für den HSV und sorgte für einen 6:3-Zwischenstand aus Sicht des Hohen Neuendorfer SV.

Ein gut aufgelegter Brendel gewann anschließend auch sein zweites Einzel und unterstrich dabei noch mal seine spielerische Klasse auf sehr hohem Niveau. Albrecht und Hanke kassierten zwar jeweils noch eine Niederlage, doch Gottfried stellte mit seinem Sieg zum 8:5 die Weichen endgültig auf Sieg. Der letzte Punkt zum 9:5 blieb schließlich Juckel vorbehalten. Der "Youngster" im Team wusste auch in seinem zweiten Einzel zu überzeugen und feierte - sehr zur Freude seiner Teamkameraden - mit 2,5 Punkten einen mehr als gelungenen Einstand.

Die zweite Garnitur des HSV war als Verbandsliga-Aufsteiger ebenfalls am Wochenende auswärts zu Gange. Nach einem denkbar schlechten Start konnten sie das Spiel bei Pneumant Fürstenwalde noch mit 9:6 für sich entscheiden.

Nachdem die ersten drei Doppelspiele verloren waren und Marcel Kohlbrenner anschließend auch sein Einzelduell nicht gewinnen konnte, stand es schnell 0:4 aus Sicht des OHV-Teams. Doch mit einem 3:1-Sieg leitete Benedict Völker die Aufholjagd ein. Jan Morzinek und Kevin Schmidt verkürzten anschließend auf 3:4. Jean Lorenz verlor knapp im fünften Satz, Senior Eckhard Hanke hielt mit seinem Sieg die Begegnung weiter offen.

Völkers anschließende Fünf-Satz-Pleite konnten Kohlbrenner, Schmidt, Morzinek und Hanke mit vier Siegen in Folge mehr als wettmachen. Den Schlusspunkt setzte Lorenz, der seinen Gegner mit 3:2 besiegen konnte.

Neben den Herrenteams waren auch einige Junioren-Truppen des HSV am Wochenende aktiv. Die erste Jugendmannschaft legte in der Landesliga einen gelungenen Start hin, bezwang den JSV Schwedt mit 8:5. Für die Punkte sorgten Justus Andrä (3,5), Dominik Müller (2,5), Gina Zietlow (1) sowie Rebekka Fliegner (1).

Die zweite Schülermannschaft des HSV startete ebenfalls mit einem Sieg in die Landesliga-Saison. Beim deutlichen 8:1-Erfolg gegen den TTV Strausberg holten Tobias Klingenberg (2,5), Emely Germer (2,5), Timo Hölzel (2,5) sowie Robert Käpernick (0,5) die Punkte.

Das dritte Schülerteam schlug sich in der Landesliga wacker, verlor am Ende aber mit 4:8 gegen Strausberg, wobei die Hohen Neuendorfer drei Spiele erst im fünften Satz abgaben. Die Punkte für Hohen Neuendorf holten Tom Neugebauer (2), Linus Kahl und Robert Käperick (je 1).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG