Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Biesenthaler Grundschule weiht "Grünes Klassenzimmer" ein / Weitere Umbauten des Schulhofes geplant

Lernen an der frischen Luft

Endlich kann es losgehen: Die Schüler der Grundschule "Am Pfefferberg" dürfen ihr neues "Grünes Klassenzimmer" einweihen.
Endlich kann es losgehen: Die Schüler der Grundschule "Am Pfefferberg" dürfen ihr neues "Grünes Klassenzimmer" einweihen. © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Sophia Brandt / 19.09.2014, 19:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Mal etwas anderes - die Schüler der Grundschule "Am Pfefferberg" werden zukünftig nicht nur im Schulgebäude lernen, sondern auch draußen Unterricht erleben können. Am Freitag wurde ihr "Grünes Klassenzimmer" eröffnet.

Obwohl der Himmel von grauen Wolken übersät ist und die Sonne sich bedeckt hält, herrscht ausgelassene Stimmung in der Grundschule "Am Pfefferberg" in Biesenthal.

Wer jetzt an einen von erneuerbaren Energien betriebenen Unterrichtsraum denkt, ist auf dem Holzweg. Der Gedanke läge zwar nahe, schließlich hat die Biesenthaler Grundschule auch eine Solaranlage. Doch das "Grüne Klassenzimmer" verdankt seinen Namen nicht dem Strom, sondern seiner Umgebung: Es befindet sich nämlich zwischen den Bäumen auf dem Schulhof.

Dort, wo sich früher ein Kohle- und Abfallplatz befand, liegt jetzt ein abgetrennter Bereich mit vier überdachten Gruppentischen und zwei großen Tafeln. Auf denen ist in einer kleinen Foto-Chronik dargestellt, wie sich der Kohleplatz in den letzten Monaten verändert hat. In der Mitte des "Raumes" steht ein zartes Bäumchen.

Grau und trostlos lag er früher da, der Putz bröckelte schon von den Mauern des Abfallplatzes. Das sollte sich ändern, da waren sich Schüler, Lehrer und Eltern schnell einig. Schließlich tut sich gerade einiges auf dem Schulhof. Im Februar gab es die ersten Überlegungen zum "Grünen Klassenzimmer" und schon im Frühjahr begann eine Biesenthaler Firma, die Verkleidung an den Wänden zu erneuern und zu streichen. Wegen der Sommerferien musste ein kurzer Baustopp eingelegt werden, sodass das "Grüne Klassenzimmer" nun zum Herbst in Betrieb genommen werden kann.

Aber auch die Schüler haben tatkräftig mitgeholfen. "Die Kinder der Klassen 6A und 6B waren besonders fleißig", weiß Direktorin Cornelia Grasse. Ingrid Schulz, die Leiterin der Kunst-AG, sorgte gemeinsam mit ihren Schützlingen dafür, dass die Wände nicht einfarbig bleiben mussten. Ein buntes Blumenmuster schmückt nun die Außenwand des Klassenzimmers.

"Wir hatten unglaublich viel Unterstützung", so die Schulleiterin. "Eltern, Schüler, Lehrer und vor allem der Förderverein haben geholfen, wo sie nur konnten."

Ihre Freude über diese Unterstützung unterstreicht sie auch noch einmal in ihrer Eröffnungsrede. Als Biesenthals Bürgermeister André Stahl dann schließlich das Band durchschneidet, stürmen die Schüler ihren neuen Lieblingsraum.

"Wir werden ihn nicht nur zum Unterrichten nutzen, sondern auch, um darin Feste und Spielenachmittage zu veranstalten oder die Pause zu verbringen. Das Zimmer soll ein Rückzugsort für die Schüler sein", sagt Ingrid Schulz.

"Etwa 2500 Euro hat das Mobiliar des Zimmers gekostet", sagt Thomas Schulz, Vorsitzender des Fördervereins. Doch die Veränderungen auf dem Schulhof sind noch nicht abgeschlossen. Als nächstes soll ein Bolzplatz neben das neue Klassenzimmer kommen. Derzeit besuchen 283 Kinder die Grundschule.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG