Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Von Kita bis Kathy Kelly

Treffen die Töne auch lachend: Jochen Silex mit einem Teil seines Chores Parents and Friends bei der Probe im Gusower Pumpenhaus. Jeden Donnerstag treffen sich die Damen dort mit ihrem Chorleiter, um zu üben. Nicht immer sind sie dabei vollzählig.
Treffen die Töne auch lachend: Jochen Silex mit einem Teil seines Chores Parents and Friends bei der Probe im Gusower Pumpenhaus. Jeden Donnerstag treffen sich die Damen dort mit ihrem Chorleiter, um zu üben. Nicht immer sind sie dabei vollzählig. © Foto: MOZ
Marco Marschall / 30.09.2014, 22:31 Uhr
Seelow/Gusow (MOZ) Für ein einmaliges Konzert zum Kita-Geburtstag hatten sie sich einst zusammengefunden. Nun feiert der Swing-Gospel- und Pop-Chor Parents and Friends sein zehnjähriges Bestehen mit Jubiläumskonzert in Seelow und neuer CD.

"Ein wenig aufregend ist es schon, wenn man plötzlich niemanden neben sich hat", sagt Evi Gerlach über die Aufnahmen zur neuen CD des Chores Parents and Friends. Denn im Frankfurter Tonstudio sangen die Damen nicht wie zu den Konzerten in der Gruppe, sondern jede einzeln ihre Stimmen ein. Mittlerweile sollte die Scheibe aus dem Presswerk gekommen sein. 1000 Exemplare hat der Chor herstellen lassen. Es ist bereits der dritte Tonträger. Vom ersten wurden 3000 Exemplare verkauft. Acht Stücke sind auf dem neuen Werk zu hören. Fünf sind bekanntere Nummern. Drei stammen aus der Feder von Chorleiter Jochen Silex. "Thanks for the Time", "Hills of my Home" und das "Oderlied" heißen die eigenen Stücke. Letzteres ist nicht zu verwechseln mit dem "Oderlandlied" auf der ersten CD. Text und Musik stammen aus der Feder des 62jährigen Silex, der 1997 aus dem Rheinland auf die Hufen in Görlsdorf zog und der den Chor Parents and Friends in Eigenregie leitet.

Jeden Donnerstag probt der elf-köpfige Frauenchor im Pumpenhaus in Gusow. Diskussionen um die Songauswahl gibt es nicht. "Eric Clapton fragt auch niemanden, ob er das Lied so machen kann", sagt Jochen Silex. Bisher habe es noch nie Schwierigkeiten gegeben. Auch bei der Gründung des Chors sei die Voraussetzung gewesen, dass er sage, wie es läuft, verrät der Leiter.

Und eigentlich war der Chor nur für ein einmaliges Konzert zum Jubiläum der evangelischen Kita in Seelow zusammengekommen. Seine Mitglieder sind daher allesamt Erzieher und Mütter mit Verbindung zur Einrichtung - daher auch der Name Parents and Friends (Eltern und Freunde) - eine Idee von Silex.

Die ausschließlich weiblichen Mitglieder nehmen ihren Jochen noch heute so, wie er ist und vertrauen auf seine musikalische Erfahrung. "Mit elf Jahren hat mich mein Vater gezwungen, Geige zu lernen", sagt Silex. Er habe später schnell zur Gitarre gegriffen, spielte und sang mit 19 in Gospel- und Jazzformationen.

Sein Seelower Chor kommt mittlerweile auf 15 Auftritte im Jahr. 100 Lieder sind im Repertoire. Ein Fernsehauftritt beim RBB und im ARD-Buffett können sie genauso für sich verbuchen wie die Teilnahme am Vorausscheid Grand Prix der Chöre im ZDF in Köln. 2010 fuhren Parents and Friends nach Wien zum internationalen Adventssingen mit 16 Chören aus aller Welt. Konzerte führten sie bis nach Prag, und Nizza.

Ein Höhepunkt war in den vergangenen zehn Jahren das Konzert mit Kathy Kelly in Seelow im Januar 2013. Für dieses Jahr soll die Seelower Stadtpfarrkirche erneut die Bühne für einen besonderen Abend bieten. Zum Jubiläumskonzert am 11. Oktober wird dort die neue CD "Wonderful World" vorgestellt. Außerdem verspricht Jochen Silex einen Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre sowie internationale Gäste mit musikalischen Einlagen.

In der Konzert-Pause wird ein kleiner Imbiss mit Getränken gereicht, der im Eintrittspreis von 15 Euro (Abendkasse 17 Euro) enthalten ist.

"Zehn Jahre und kein bisschen leise" - Das Jubiläumskonzert von Parents and Friends, Sonnabend, 11. Oktober, 19.30Uhr, Stadtpfarrkirche Seelow, Vorverkauf Tourist-Info, Mittelstr. 10, Reservierung Parentsandfriends@t-online.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG