Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zinndorfer Team erstmals bei Landesjugendfeuerwehrmeisterschaft

Auf Rang sechs achtbar geschlagen

Sie waren mit von der Partie: die Starterinnen Marie und Annika Plobner, Lea Brockmüller, Hannah Etienne, Sophie Krentscher, Derya Cymara (alle Zinndorf) und Vivien Grübner (Buckow), hier mit ihren Betreuern und Helfern
Sie waren mit von der Partie: die Starterinnen Marie und Annika Plobner, Lea Brockmüller, Hannah Etienne, Sophie Krentscher, Derya Cymara (alle Zinndorf) und Vivien Grübner (Buckow), hier mit ihren Betreuern und Helfern © Foto: Mirko Schrot
Gabriele Rataj / 03.10.2014, 20:20 Uhr
Ludwigsfelde/Zinndorf (MOZ) Mit einem Einzel-Titel und einem sechsten Mannschaftsplatz ist das Mädchenteam AK 10-14 der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf von der Landesmeisterschaft der Jugendfeuerwehren zurückgekehrt.

Zweimal in der Woche Training. Das Ganze über Monate, auch in den Sommerferien. Die Mädchen aus der Altersgruppe der Zehn- bis 14-Jährigen haben die Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft der Jugendfeuerwehren sehr ernst genommen. Bei den Starts in den Pokaldisziplinen Gruppenstafette und Löschangriff sowie in der Einzeldisziplin Hindernislauf sollten schließlich bestmögliche Resultate erzielt werden.

Zu den Kreismeisterschaften der Jugendfeuerwehren in Märkisch-Oderland hatten sich die Zinndorferinnen, deren Team durch eine Buckowerin verstärkt wurde, erstmals für die Landesmeisterschaft in Ludwigsfelde qualifiziert. Entsprechend aufgeregt war die kleine Abordnung aus sieben Starterinnen und den drei Betreuern. So wie sicher alle 550 anderen Wettkämpferinnen aus dem Land Brandenburg, mit denen man am Freitagabend zur Eröffnungsfeier im Ludwigsfelder Stadion antrat.

Wenn sich auch die Nervosität bei diesem ersten großen Wettkampf auf Landesebene während der einzelnen Wettbewerbe kaum legte, sich in allen Läufen kleine Patzer einschlichen und zwischenzeitlich sogar die falschen Schuhe ausgetauscht werden mussten (Dank an Familie Plobner), konnten die sieben am Ende auf ihren sechsten Platz doch stolz sein.

Bei den Einzelläufen am Sonntag schafften es Marie Plobner und Hannah Etienne ebenfalls auf Rang fünf und sechs. Hier hatte die Buckower Vertreterin Vivien Grübner sogar die Nase ganz vorn. Sie holte sich im Hindernislauf mit einer tollen Leistung den Landesmeistertitel.

Es seien drei tolle, an Eindrücken und neuen Erfahrungen reiche Tage gewesen, schätzte die Jugendfeuerwehr-Vertretung ein und möchte allen Kameraden und Eltern danken, die sie auf dem Weg dahin und dort begleiteten, anfeuerten, trösteten, aufmunterten, für die von Rehfelde geliehenen Feuerwehrjacken und das für die Fahrt gestellte Auto.

Schlagwörter

Jugendfeuerwehr Vivien Grübner Landesmeisterschaft Hannah Etienne Zinndorf

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG