Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tango in Woltersdorf / Elf Tanz-Liebhaber versammeln sich in der Alten Schule

Spüren, was der Partner als nächstes tut

Konzentration: Claudia Laue holt den Tango nach Woltersdorf. Am Sonntagvormittag lud sie zur Milonga in die Alte Schule ein. Hier tanzt sie mit Karsten Hofmann.
Konzentration: Claudia Laue holt den Tango nach Woltersdorf. Am Sonntagvormittag lud sie zur Milonga in die Alte Schule ein. Hier tanzt sie mit Karsten Hofmann. © Foto: Mara Kaemmel
Mara Keammel / 06.10.2014, 05:44 Uhr
Woltersdorf (MOZ) Claudia Laue tanzt seit zwei Jahren begeistert Tango. Damit die Holzrestauratorin aus Woltersdorf für ihre Leidenschaft nicht immer nach Berlin fahren muss, holt sie den Tango inzwischen zu sich. So lud sie am Sonntagvormittag Tango-Liebhaber für zwei Stunden in die "Alte Schule" zur Milonga ein, einem Tanzvergnügen für Anfänger und Fortgeschrittene. Denn beim argentinischen Tango ist kein standardisierter Figurenablauf vorgeschrieben. "Man braucht eigentlich nur ein Gefühl für die Musik und für die Bewegungen des Partners", erklärt sie. Der Folgende weiß nicht, was der Führende beim Tanz tun wird, er muss es erspüren. "Das fasziniert mich."

Getanzt wird daher hoch konzentriert. "Hinterher ist man aber sehr entspannt."

Unter den elf Tanzbegeisterten, die den Sonntag mit Tango einstimmten, waren Monika und Manfred Stadie aus Erkner, die ihre ersten Tanzschritte auf einer Schiffsreise gelernt haben. "Die Milonga ist eine gute Gelegenheit, mal wieder zu üben", sagt Monika Stadie. Auch wer keinen Partner hat, bleibt beim Tango nicht allein. Die Partner werden getauscht. Selbst Claudia Laue hat keinen festen Tanzpartner in Woltersdorf. "Aber es findet sich immer jemand."

Manchmal veranstaltet sie auch Tango-Workshops in der "Alten Schule". Die Lehrer kommen aus Berlin. Raummiete und Honorar teilen sich die Teilnehmer. Wer Lust hat, selbst einmal mitzumachen: Die nächsten Milongas sind für die ersten Sonntage im November und Dezember geplant.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG