Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die A12 wird künftig "Autobahn der Freiheit" heißen

Dietrich Schröder / 07.10.2014, 07:36 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Der Autobahn zwischen Berlin und Frankfurt (Oder) wird eine besondere Ehre zuteil. Die 58 Kilometer lange Strecke, die im Bewusstsein vieler Autofahrer wohl vor allem mit ihren zahlreichen Baustellen, den vielen osteuropäischen Lkw und Bussen sowie schweren Unfällen verknüpft sein dürfte, wird an diesem Donnerstag den Namen "Autobahn der Freiheit" erhalten.

Die Brandenburger CDU-Bundestagsabgeordnete Katherina Reiche, die zugleich Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium ist, wird nahe der Anschlussstelle Frankfurt-Mitte gemeinsam mit polnischen Politikern sowie dem Potsdamer Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) ein rotes Schild mit diesem Namen enthüllen.

Die Initiative dazu war von Polens Staatspräsidenten Bronislaw Komorowski ausgegangen, der bereits am 4. Juni mit Bundespräsident Joachim Gauck die Autobahn von Warschau bis zur Oder in "Autostrada Wolnosci" (polnisch für: Autobahn der Freiheit) umbenannt hatte. Seinerzeit bildete der 25. Jahrestag der ersten freien Wahlen in der Volksrepublik Polen am 4. Juni 1989 den Anlass für die Namensgebung. In Deutschland wurde jetzt der 9. Oktober als 25. Jahrestag der Montagsdemonstrationen in Leipzig gewählt, die das Signal für die friedlichen Veränderungen in der DDR waren.

Um den Hintergrund solch einer polnischen Initiative zu verstehen, muss man berücksichtigen, dass es dem Nachbarland an einem so symbolträchtigen Ereignis wie dem Fall der Berliner Mauer und der damit verbundenen Grenzöffnung mangelt. Während jedoch der schlechte Zustand vieler Straßen ein Symbol für die sozialistische Mangelwirtschaft war, wurden die neuen Autobahnen nach vielen Anstrengungen zum Symbol der Marktwirtschaft und der Verbindung mit Westeuropa. Bis 1989 und noch Jahre darüber hinaus hatte es praktisch keine Schnellstraßen gegeben. Auch die Autobahn nach Warschau war erst wenige Monate vor der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Betrieb gegangen.

Die polnische Nord-Süd-Autobahn, die von Danzig bis ins oberschlesische Industriegebiet führt und noch immer nicht ganz fertig ist, erhielt auf Anregung Komorowskis den Namen "Autobahn der Solidarität" in Erinnerung an die Gewerkschaftsbewegung "Solidarnosc".

Mit dem neuen großen Namen für die A12 sind bisher allerdings noch keine weiteren Ausbaupläne verbunden. Zwar hat Brandenburg den sechsspurigen Ausbau der Piste für die Bundesverkehrswegeplanung bereits vorgeschlagen und dies damit begründet, dass im kommenden Jahrzehnt eine weitere deutliche Zunahme des Pkw- und Lkw-Verkehrs zu erwarten ist. Das Vorhaben wird auch von Polen unterstützt. Allerdings gibt es noch keine konkreten Planungen. "Bislang wären ja schon durchgängige Standstreifen auf der gesamten Strecke ein Fortschritt", sagte ein Sprecher des Infrastrukturministeriums am Montag.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Sille 16.10.2014 - 07:39:02

TOLL ;)

Für so einen Namen bekommt der bestimmt noch ne Auszeichnung mit Prämie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Andreas Krueger 12.10.2014 - 16:09:49

Ich lach mich schlapp...

Todespiste trifft es doch eher... So oft wie ich durch Verkehrsunfälle auf dieser Autobahn schon im Stau stand grenzt das schon an Freiheitsberaubung. Na ja, wenn man nichts anderes zu tun hat!

Motzer 10.10.2014 - 11:28:56

2. Versuch

Bis zur Unterzeichnung des Polizeiabkommens durch den Sejm werden ab sofort wieder Grenzkontrollen durchgeführt. Dann klappt es auch mit diesem Nachbarn.

Tamara 10.10.2014 - 10:21:33

for free?

Ist diese Autobahn kostenfrei?

oi oi oi 07.10.2014 - 20:53:48

Gutmensch,:-D

die mücken fliegen heute tief, ick such mal besser ne mückenklatsche.

Die Zweitredaktion 07.10.2014 - 20:49:23

Natürlich die letzten drei Kommentare

Jetzt beginnt gleich wieder die Selbstbeweihräucherung. Gott Gutti Du bist der Beste. Immer das gleiche Gezeter.

Die Zweitredaktion 07.10.2014 - 20:46:45

Nicht doch

GottGutti Die letzten beiden Beiträge hättest auch in einen packen können.

gutmensch 07.10.2014 - 20:45:28

@oi oi oi

du bist sogar ueberqualifiziert. ;-) recht haste, wer sich ueber solche banalitaeten aufregen kann, den sollte man vielleicht mal das hartzIV streichen, um mal zu begeifen, was richtige probleme sind.

oi oi oi 07.10.2014 - 19:36:41

gibts hier was umsonst?

so viel aufstand für so was belangloses. egal wie ihr die piste nennt, der sack reis in china wird deswegen nicht von selber aufstehen. ps: gutmensch ;-) ich schreib klein, mein herz ist rein bin ich qualifiziert für / als gutmensch? 8-P

gutmensch 07.10.2014 - 18:50:33

:-D

hui, jetzt wird schon aus jedem der kleinschreibt der gutmensch, sprich ich. wobei das wahrscheinlich jemand behauptet, der seine pseudonyme wechselt, wie ich mein unterwaesche. ich bin und bleibe der gutmensch, die gutmenschin oder das gutmenschele.

ede 07.10.2014 - 18:36:36

Lustig

"Die Initiative dazu war von Polens Staatspräsidenten Bronislaw Komorowski ausgegangen,..." Oh Gott, oh Gott, die Großkopferten in Potsdam und Berlin wollen so wie so nicht bemerken wie Millionenwerte über die "Straße der Freiheit" ostwärts verschwinden. Nein sie merken nicht mal mehr, wenn sie obendrein auch noch verscheißert werden.

Kutte 07.10.2014 - 14:26:30

@ONKELGERALD

Sie verkennen mit ihrem Kommentar den Ernst der Lage. Bitte erst nachdenken dann schreiben. Gruß Kutte

Autobahn der Freiheit Zum totlachen die Volkvertreter 07.10.2014 - 14:25:36

Onkel Gerald

Doch wohl eher Gott-Gutmensch-Gutti Dann nicht mal so kreativ sein und sich einen anderen Namen als Gerald einfallen zu lassen. Wohlgemerkt Gutti Gutmensch bearbeitet gerade mit Vorliebe Gerald Winkler. Und ja es ist üblich im Netz klein zu schreiben.

onkelgerald 07.10.2014 - 14:15:44

na und??

wenn der ach so sauer verdiente (mein mitleid), eher aber wohl ergaunerte bmw weg ist, kauft sich der dicke deutsche familienvater einfach wieder einen neuen. oder aber er benutzt fuer einige tage den audi seines sohnes, der gerade sein abitur mit note 3,4 ablegt . mein auto wurde noch nie geklaut, warum bloss??

märker126 07.10.2014 - 13:20:57

"Autobahn"

"Autobahn" ist ja wohl etwas hochgestapelt. Ich benötigte am Montag über eine Stunde von Briesen bis zum Schönefelder Kreuz. Überall wird ja eine Standspur rangeklebt. Ein dreispuriger Ausbau erfolgt wegen des zu "geringen" Verkehrsaufkommens nicht. Ein Trost nur: viele Autos, die nach Polen fahren werden wir in der Gegenrichtung nie wieder sehen.

Strausberger Bürger 07.10.2014 - 12:56:49

Die Freiheit nehm' ich mir...

Auch wenn es schon bisschen älter und nicht von der A12 ist... http://www.moz.de/galerie/uebersicht/g3/738/?tx_rsmg3teaser_pi1[item]=270873

Strausberger Bürger 07.10.2014 - 12:42:58

Rein informativ

wen es interessiert, der liest auch: http://www.moz.de/kommentare/mc/1332622/216/1/ http://www.moz.de/kommentare/mc/1333616/75/1/

Rechner 07.10.2014 - 12:09:26

Die A12 wird künftig "Autobahn der Freiheit" heißen

Das Produkt aus Beamtenstatus im Bundesdienst und Geist ist immer konstant.

WTF 07.10.2014 - 11:11:18

Welch grandioser Schwachsinn!

Wer denkt sich bloss immer wieder so einen Scheiß aus? Bitte sofort zur Verantwortung ziehen. Danke.

Gerald Winkler 07.10.2014 - 10:29:30

Und die Müllroser Chaussee, in der das Finanzamt

sitzt, benennen wir ehrlicherweise um in "Highway to Hellas"!

ein_Liberaler 07.10.2014 - 09:53:17

Die Freiheit nehm ich mir, sagte Ost-Europa,

und fuhr Deinen BMW über die Autobahn der Freiheit zum Hehler bei Warschau. Die Hehler der Freiheit finden sich in Brüssel, Berlin und Ost-Europa. Die Freiheit der Diebe zu bejubeln ist die neue Staatsräson in Brandenburg und deutschlandweit. Plündert schön weiter im Namen der europäischen Freiheit. Wenn Deutschland dann ausgeplündert ist, seht zu, wo ihr bleibt. Deutschland wird verblödet. Und tausende von Eisenbahnbrücken sind älter als 100 Jahre. Sie können nicht saniert werden, weil unsere Wirtschaftsleistung für den Süden und den ganz nahen Osten verballert wird. Und Gauck und andere "Freiheitshelden" machen mit.

Rosa Linde 07.10.2014 - 09:40:29

Passt doch(vorsicht Ironie)

Man erreicht sein Auto nicht mehr, da es in die Freiheit entschwunden ist.

... ... ... 07.10.2014 - 09:32:24

A... Fr12h12t???

In Staaten Mittel/Osteuropas werden Autobahnen an die westliche Landesgrenze möglicherweise mit Autobahn der Freiheit tituliert, aber niemand käme dort auf die Idee Autobahnen an die östliche Landesgrenze "Autobahn der Freiheit" zu nennen, ausser BRANDENBURG..in BRANDENBURG is mal wieda einer... Da sind sich alle - wirklich alle - vorherigen Kommentatoren ausnahmsweise mal einig!

märker126 07.10.2014 - 09:24:14

??????

...eigentlich bleibt mir das Lachen im Halse stecken.

Frank 07.10.2014 - 09:23:43

dieser Vorschlag ...

... ist voll Autobahn.

Vogelpfeifer 07.10.2014 - 09:12:30

Überraschung

Immer wenn man denkt, man kann nicht mehr mit neuen idiotischen Kampagnen und Parolen überrascht werden, finden unsere Schmalspurpolitiker doch noch eine Weisheit. Andererseits passt "Autobahn der Freiheit": Der Name steht für die Freiheit der Politiker, die Menschen zu verarschen, zu lügen und zu betrügen.

Frieda 07.10.2014 - 08:50:37

Ach ja, wiedermal Frau Reiche

Es ist ja wahrlich nicht das erste Mal, dass Frau Reiche durch eine solche "Glanzleistung" von sich reden macht! Ich frage mich, was für Drogen diese Frau zu sich nimmt - DIE WILL ICH AUCH!

Onlineleser 07.10.2014 - 08:48:26

Heute ist Republikgeburtstag - Herzliche Glückwunsche in die kleine DDR !

Wenn einige DDR- Liebhaber am Potsdamer Hofe diesen Tag nun nicht mehr offiziell feiern können, dann muss eben zur Tarnung eine Autobahn herhalten. Man darf gespannt sein, welche Leute sich dem Troß anschließen.

H.Richter 07.10.2014 - 08:47:42

Aprilscherz?

Ich hoffe, es handelt sich hierbei um einen Aprilscherz im Oktober, passgenau zum „Republiksgeburtstag“.

T.A.Bahn 07.10.2014 - 08:34:49

Schwachsinn

Was muss man in diesem Land Brandenburg noch alles ertragen??

Ichglaubeesnicht 07.10.2014 - 08:30:25

Tut mir leid..

...aber die Bonzen habe nur noch ein Ding an der Waffel....

Strausberger Bürger 07.10.2014 - 08:21:30

Wie ist doch die Zeitung so interessant...

Oder welche Kuh wird wohl morgen durchs Dorf gejagt!? http://www.moz.de/kommentare/mc/1332622/216/1/ Überall der gleiche Schwachsinn!!! Haben wir keine anderen Probleme!?? Dem Volke aufs Maul schauen!!! Vielleicht findet das ja einen anderen Namen, "Autobahn der Diebe" wäre auch "hübsch" VORSICHT IRONIE!!!

Andere Namensideen 07.10.2014 - 08:18:05

Ehrlicher Name

´´Strasse der Besten´´ ´´ Strasse des Diebstahls´´ ´´Autokorso für Freiheit und ohne Kontrolle´´ ´´Strasse der Selbstbedienung´´ ´´1A Fluchtweg´´ ´´Strasse des freien Geleits´´ ´´Unendliche Reparations Magistrale´´ ´´Take two pay Zero Memorial way´´ ´´Fa(h)r, fa(h)r - away´´

FFler 07.10.2014 - 08:13:18

Denk Denk

Autobahn des Todes passt wohl eher

.... 07.10.2014 - 07:56:36

Hm ...

... doller Name, Politiker müsste man sein ...

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG