Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Buckower Männer weiter Spitze

Gaben alles: Die Jugendfeuerwehr Werder (Altersklasse 10 bis 14) kam hinter den Garzauern beim L÷schangriff auf Platz zwei ein.Foto: Christian Knoth
Gaben alles: Die Jugendfeuerwehr Werder (Altersklasse 10 bis 14) kam hinter den Garzauern beim L÷schangriff auf Platz zwei ein.Foto: Christian Knoth © Foto:
JKRAUSEN / 05.05.2008, 08:25 Uhr
Waldsieversdorf Die Jugendfeuerwehr (15 bis 17 Jahre) Grunow-Ernsthof erzielte am Sonnabend beim 13. Amtspokal des Amtes Märkische Schweiz in der Disziplin Löschangriff die schnellste Zeit. Genau 32,9 Sekunden benötigte das Team, auf dem Trainierplatz am Wasserwerk, um eine Saugleitung zur Wasserentnahmestelle herzustellen und mit einem Strahlrohr durch eine fünf Zentimeter große Öffnung in einer Zielscheibe einen Behälter mit zehn Liter Wasser zu füllen. Die wie im Vorjahr siegreichen Bu- ckower Männer brauchten dafür eine Sekunde länger. Sie hatten es aber auch mit einer längeren Wegstrecke und stärkeren Rohren zu tun.

Die Jugendfeuerwehren gingen übrigens erstmals in zwei Altersgruppen an den Start. "Wir hatten uns dazu nach Kritik im Vorjahr entschlossen, da die Zehn- bis Vierzehnjährigen gegenüber den Älteren doch etwas benachteiligt sind", erläuterte der stellvertretende Amtswehrführer Christian Knoth.

Amtswehrführer Hartmut Sommer zeigte sich mit den Leistungen sehr zufrieden. Ebenso wie mit der Teilnahme. Schließlich waren mit Ausnahme der Garziner alle Freiwilligen Feuerwehren des Amtsbereichs vertreten. "Bei uns hat der Amtspokal eine lange Tradition", sagte Sommer. Neben dem Leistungsnachweis gehe es stets auch darum, sich besser kennen zu lernen und die Kameradschaft zu pflegen. "Es ist immer von Vorteil, wenn man weiß, mit wem man bei einem Einsatz zusammen ist", so der Amtswehrführer. Knoth ergänzte, der Amtspokal werde zudem dazu genutzt, sich über die zurückliegenden Ausbildungsmaßnahmen auszutauschen.

Ausdrücklich dankte der Amtswehrführer dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Buckow, der sich erneut um die Verpflegung kümmerte.

Jugend (10 bis 14 Jahre):

1. Garzau

2. Werder

3. Klosterdorf

Jugend (15 bis 17 Jahre):

1. Grunow-Ernsthof

2. Buckow-Waldsieversdorf

3. Zinndorf

Frauen:

1. Ihlow

2. Werder

3. Zinndorf

Männer:

1. Buckow

2. Rehfelde

3. Bollersdorf

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG