Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Busschule in Frankfurt und Slubice bleibt erhalten

SVF führt bis 2038 den Nahverkehr durch

Frank Groneberg / 30.01.2015, 06:28 Uhr
Frankfurt (MOZ) Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) ist jetzt offiziell mit dem Weiterbetrieb des öffentlichen Nahverkehrs ab dem Jahresbeginn 2016 beauftragt worden. Oberbürgermeister Martin Wilke und Beigeordneter Markus Derling übergaben am Mittwoch den Dienstleistungsauftrag für den Nahverkehr an SVF-Geschäftsführer Wolfgang Worf. Der Auftrag gilt bis zum 30. Juni 2038.

Der Auftrag umfasst Regelungen zur Unterhaltung von Fahrzeugen und Infrastruktur, zum Verkehrsangebot und Fahrplan sowie zu Fahrgastinformationen und Fahrgastservice. Er bestimmt, dass der Nahverkehr auch künftig durch Busse und Straßenbahnen getragen wird. Stadt und SVF bekennen sich zu einer langfristigen Fortführung des Straßenbahnbetriebs ebenso wie zur Beibehaltung der Nahverkehrsverbindung nach Slubice. Die Stadt hatte den Auftrag Mitte 2014 europaweit ausgeschrieben. Die SVF war aus der Ausschreibung als Siegerin hervorgegangen.

Vereinbart wurde, den Nahverkehrsplan regelmäßig mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept abzugleichen und gegebenenfalls an diesen anzupassen. Weiterhin wurde festgelegt, die Busschule für Kinder, die an Grundschulen in Frankfurt und Slubice durchgeführt wird, beizubehalten. Auf schriftliche Beschwerden von Fahrgästen muss innerhalb einer Woche eine Antwort, zumindest eine Zwischeninformation gegeben werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Motzer 31.01.2015 - 21:56:38

Tschuldigung

ich nehme alles zurück.

Motzer 31.01.2015 - 21:53:38

Ausschreibung

ist bei so einem großen Auftrag wohl nicht erforderlich.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG