Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Knallbunte Pulver-Party

Farbenrausch auf der Festwiese: Die Holi-Party des vergangenen Jahres beeindruckte selbst hartgesottene Disco-Fans – wegen der ungewöhnlichen Momente, als alles im Nebel des bunten Pulvers versank und die Musik dem Publikum mächtig einheizte.
Farbenrausch auf der Festwiese: Die Holi-Party des vergangenen Jahres beeindruckte selbst hartgesottene Disco-Fans – wegen der ungewöhnlichen Momente, als alles im Nebel des bunten Pulvers versank und die Musik dem Publikum mächtig einheizte. © Foto: Veranstalter
Thomas Pilz / 24.02.2015, 08:36 Uhr - Aktualisiert 25.02.2015, 00:25
Fürstenberg (MZV) Fette Beats, Abhotten und Farbpulver werfen - das dürfte ganz nach dem Geschmack der Fürstenberger Party-Fans sein. Wegen des Riesenerfolges im vergangenen Jahr soll nämlich das Holi-Fest 2015 wiederholt werden. Am Sonnabend, 13. Juni, startet das Event auf der Fürstenberger Festwiese.

Das kündigt Regio-Nord-Chef, Olaf Bechert, am Montag an. Denn eines sei klar: Der überwältigende Erfolg der Schaffe verlangt geradezu nach einer Neuauflage. "Aufgrund des sensationellen Erfolges - bei Jung und Alt - haben wir uns entschlossen, das Fest auf der Festwiese am Röblinsee zu wiederholen", erklärte Bechert. Wieder werde man Fürstenberg an dem Tag in die bunteste Stadt Brandenburgs verwandeln.

Egal ob Teenager, Jugendliche, Familien, junge Erwachsene oder einfach nur gut gelaunte und junggebliebene Leute - alle werden ab 14 Uhr auf der Festwiese willkommen geheißen. Coole Musik, Speisen, Getränke und natürlich reichlich Farbe und super Stimmung werden geboten.

Veranstalterin ist die V-Event GmbH aus Berlin, die der Sohn von City-Gitarrist Fritz Puppel, Robert A. Puppel, als Geschäftsführer leitet. Bechert betont: "Zum wiederholten Male wird V-Event aufgrund der sehr guten Erfahrung - mit der Location und der Zusammenarbeit mit der Stadt Fürstenberg sowie der Regio Nord GmbH - auf das Gelände am Röblinsee kommen."

Und was wird geboten? Halbstündlich ab 15 Uhr wird beim Holi-Fest ein Countdown gezählt, und ein Meer an Farbexplosionen wird das Festgelände "in etwas Unvergleichliches verwandeln", heißt es in einer Ankündigung. Den visuellen Beweis können Neugierige im Internet finden: Auf youtube.de unter dem Stichwort "Holi" sind Videos abrufbar. Der Grundstoff des Vergnügens ist übrigens das Farbpulver "Gulal". Es wird in folgenden Farben angeboten: Grün, Gelb, Blau, Orange und Pink. Gesundheitlich ist es völlig unbedenklich, denn in seiner Kernsubstanz besteht es aus Mais. Aus der Kleidung kann das Pulver leicht ausgewaschen werden.

Doch damit nicht genug: Weil für nicht wenige Party-Gäste, die das entsprechende Alter vorweisen können, 22 Uhr zumeist noch nicht Feierabend ist, kann diesmal anschließend weitergetanzt werden: Nachschlag ist angesagt, dafür sorgt das Programm von "Sunglasses @ Night", die zur Aftershow-Party einladen und Musik und Party bis in die Nacht bieten werden. Im Übrigen ist die Fete etwas für Besitzer schmaler Geldbeutel: Getränke, Speisen und Farben werden zu "sozial verträglichen Preisen" angeboten, versprechen die Veranstalter. Das gilt auch für Einweg-Atemmasken.

Das Ticket kostet 15,99 Euro. Einlass ist ab 14 Uhr, die Show beginnt um 15 Uhr, Schluss ist um 22 Uhr. Im Ticketpreis enthalten ist ein Päckchen Farbpulver. Der Vorverkauf findet in den Touristinfos Fürstenberg, Gransee und Zehdenick statt.

Holi ist ein indisches Frühlingsfest am Vollmondtag des Monats Phalguna im Zeitraum Februar und März. Dieses "Fest der Farben" dauert mindestens zwei, in einigen Gegenden bis zu zehn Tagen. In anderen Teilen Indiens wird das Fest unter anderen Namen veranstaltet. Holi wird von Hindus in ganz Indien gefeiert und ist in Nordindien dem Gott Krishna, "dem höchsten Gott", gewidmet, in Südindien hingegen dem Liebesgott Kama. Zum Holifest sind alle Schranken durch Kasten, Geschlecht, Altersunterschied und gesellschaftlichen Status aufgehoben. Es wird ausgelassen gefeiert, und man bewirft und bestreut sich gegenseitig mit gefärbtem Puder, dem "Gulal", was in früheren Zeiten durchaus einen religiösen Charakter hatte. Im spirituellen Bereich vermittelt es, wie in der Mythologie erkennbar, die Botschaft vom Triumph des Guten über das Böse. Ursprünglich entstanden die Farbpulver aus Blüten, Wurzeln und Kräutern, die heilend wirken.(pilz)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG