Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Harte Konkurrenz für Görlsdorfer "Sea The Moon" bei der Wahl zum Galopper des Jahres 2014

Ein Uckermärker gegen zwei Australier

Steht zur Wahl als "Galopper des Jahres 2014": der erfolgreiche Hengst Sea The Moon aus dem uckermärkischen Gestüt in Görlsdorf bei Angermünde. Das Foto zeigt ihn beim Derby-Sieg des vergangenen Jahres in Hamburg.
Steht zur Wahl als "Galopper des Jahres 2014": der erfolgreiche Hengst Sea The Moon aus dem uckermärkischen Gestüt in Görlsdorf bei Angermünde. Das Foto zeigt ihn beim Derby-Sieg des vergangenen Jahres in Hamburg. © Foto: Frank Nolting (Gestüt Görlsdorf)
Niko Lafrentz / 11.03.2015, 07:45 Uhr
Angermünde (MOZ) Es ist die älteste Publikumswahl im deutschen Sport, der "Galopper des Jahres". Einst war diese Umfrage ein Straßenfeger in der ARD-Sportschau, inzwischen ist sie ein wenig in die Jahre gekommen, ohne allerdings ihren Reiz verloren zu haben. Zum ersten Mal in der Geschichte könnte ein Pferd aus den neuen Bundesländern, genauer gesagt aus der Uckermark, die höchste Krone im Vollblut-Sport gewinnen: Sea The Moon aus dem Gestüt Görlsdorf bei Angermünde.

Der überlegene Derby-Sieger des vergangenen Jahres trifft dabei auf harte Konkurrenz: Zur Wahl stehen nämlich außerdem der Sieger im Großen Preis von Baden - Ivanhowe aus dem traditionsreichen Gestüt Schlenderhan der Bankiers-Familie von Ullmann (Bankhaus Oppenheim) - und der Gewinner des Melbourne-Cups, Protectionist aus der Zucht von Christian Berglar (Boehringer-Ingelheim). Beide wurden zwischenzeitlich für siebenstellige Beträge nach Australien verkauft und treten nun von Down Under aus zur Wahl an.

Sea The Moon hat inzwischen seine Deckhengst-Karriere begonnen - und das im englischen Vollblut-Mekka Newmarket, was ziemlich ungewöhnlich für einen deutschen Hengst und ein Zeichen seiner Klasse ist. Dabei steht er immer noch mehrheitlich im Besitz des 132 Jahre alten Gestüts Görlsdorf. Und in den letzten vier Wochen sind - da bei den Galoppern nur der Natursprung erlaubt ist - mehr als die Hälfte der Görlsdorfer Stuten-Damen über den Kanal gereist, darunter Hoppegartens Publikums-Liebling "Berlin Berlin". Zwischen April und Mai kommen dann die Ladies zurück in ihre schöne uckermärkische Heimat.

Bei der Abstimmung zum "Galopper des Jahres 2014" winken den Teilnehmern lukrative Preise, darunter ein 5-Sterne-VIP-Wochenende im August in Berlin für vier Personen mit einem Luxus-Limousinen-Ausflug zum "Großen Preis von Berlin" nach Hoppegarten.

Noch bis zum 15. März kann man sich an der Wahl beteiligen - entweder im Internet unter www.galopper-des-jahres.com oder per E-Mail mit Ihrem Favoriten, Ihrem Namen, Geburtsdatum und Anschrift an 2014@galopper-des-jahres.com.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Pferdefan015 11.03.2015 - 22:04:49

Moonie

Einfach ein Ausnahmepferd der deutschen Vollblüter! Ich weiß noch, als ich mir das Derby online angucken wollte, aber es nicht ging! Ich konnte mir das einfach nicht anschauen, weil ich zu aufgeregt war! Doch dann hörte ich nur noch "Der Mond geht auf" !! Das war so ein schöner Moment! Ich habe mich sehr über diesen Sieg gefreut! Es wäre auch der absolute Wahnsinn wenn Sea The MOON nun auch noch die Wahl zum Galopper des Jahres 2014 gewinnen würde, denn dann hätte das Gestüt Görlsdorf alles was es zu holen gibt! Das Züchter und Besitzer Championat ging ans Gestüt Görlsdorf! Ich wünsche es dem Gestüt Görlsdorf, Sea The MOON und vorallem auch den Mitarbeitern!

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG