Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frankfurt für Europapreis vorgeschlagen

Martin Stralau / 18.03.2015, 06:15 Uhr
Frankfurt (MOZ) Die Brandenburger Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock (Bündnis90/Die Grünen) hat Frankfurt und Slubice wegen ihres gemeinsamen Fernwärmeprojekts als Preisträger der "Europa-Lilie für die herausragendste europapolitische Leistung des Jahres" vorgeschlagen. "Die Inbetriebnahme der ersten länderübergreifenden Fernwärmeverbindung ist ein kühnes und wegweisendes Projekt für die zukünftige Daseinsvorsorge in Europa mit Vorteilen und wirtschaftlichem Nutzen für beide Seiten", sagte Baerbock zur Begründung.

Der Preis wird seit 2011 von Europa-Professionell, einer Gruppe von Europa-Experten innerhalb der Europa-Union, verliehen, "um den außergewöhnlichen Einsatz für die europäische Idee zu würdigen", wie es bei der Europa-Union heißt. Aus den eingereichten Vorschlägen nominiert das Kuratorium drei Kandidaten, über die Bürger dann unter www.europa-professionell.de abstimmen können.

Schlagwörter

Europapreis Annalena Baerbock Fernwärmeverbindung Europa 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Fernwärmeprojekt

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG