Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Sonne auf Rädern" unterm Dach der Hönower Jugendwerkstatt hat inzwischen 26 Partner in mehreren Landkreisen

Elektrisch radeln durch Brandenburg

Startbereit: Uwe Goschin (l.) und Stefan Döbrich zeigen ihre orangefarbenen Neuerwerbungen.
Startbereit: Uwe Goschin (l.) und Stefan Döbrich zeigen ihre orangefarbenen Neuerwerbungen. © Foto: Irina Voigt/MOZ
Irina Voigt / 20.03.2015, 05:25 Uhr
Hönow (MOZ) Nachdem "Sonne auf Rädern" als Beschäftigungsprojekt Jugend in Arbeit" 2006 startete, hat sich viel getan. In diesem Jahr versorgt und betreut die Jugendwerkstatt bereits 26 Ausleihstationen in fünf Landkreisen mit E-Bikes.

Durch eine mit großer Sorgfalt und viel Liebe zum Detail wieder hergerichtete alte Haustür geht es seit Neuestem zum Stützpunkt "Sonne auf Rädern" unterm Dach der Jugendwerkstatt im alten Dorf. Eine Wohnung im zum Vier-Seiten-Hof der Jugendwerkstatt gehörenden Straßengebäude beherbergt jetzt Beratungsraum mit Ladestation für E-Bikes und Handys, dazu gibt es auch eine Küche, die nicht fehlen darf. Im Hof ist derweil Uwe Goschin schon seit Tagen emsig am Schrauben, denn zum Start in die Radsaison Anfang April soll alles perfekt sein. 30 neue, stabile Fahrräder in leuchtendem Orange müssen zusammengebaut und die rund 100 Elektroräder an die Ausleihstationen geliefert werden.

Bei 26 Partnern in den Landkreisen Oder-Spree, Märkisch-Oderland, Uckermark, Dahme-Spreewald und Barnim sowie in Berlin rollen inzwischen E-Bikes mit dem Logo "Sonne auf Rädern" elektrisch durch die Landschaft.

Mit der Veränderung von Förderlandschaften und Rahmenbedingungen für die Sonne-Auf-Rädern-Stationen wurde eine neue Idee geboren. "Die Sonne sollte tatsächlich auf die Räder kommen", erzählt Stefan Döbrich. So wurde mit der Unterstützung vom Tourismusverband Seenland Oder-Spree das Beschäftigungsprojekt der Jugendwerkstatt Hönow weiterentwickelt und ein ökologisch-touristisches Netzwerk von Radstationen ins Leben gerufen. Das etabliere sich von Jahr zu Jahr besser und werde beliebter bei Tagestouristen und Ausflüglern, sagt Döbrich. Zwei bis drei E-Bikes stehen bei den Partnern, das sind Tourisinformationen, oder Hotels. In Strausberg kann man E-Bikes auf dem Flugplatz und im Sport- und Erholungspark, in der gerade eröffneten Touristinformation im Museumspark Rüdersdorf oder beim Hotel Vier Jahreszeiten in Buckow ausleihen, um elektrisch unterstützt in die Pedale zu treten.

Alle E-Bikes besitzen effiziente Mittelmotoren, sind für Tagestouren geeignet, führerscheinfrei und simpel zu bedienen. Sollte nach vielen Kilometern der Strom tatsächlich mal ausgehen, helfen Schnell-Ladegeräte und zahlreiche E-Bike-freundliche Betriebe - die auch so gekennzeichnet sind - garantiert weiter. Dass alle Räder immer auf dem technisch optimalen Stand sind, dafür wird von der Jugendwerkstatt in Hönow aus gesorgt.

"Die gesamte Saison über sind wir dazu im Einsatz", sagt Döbrich, kann aber auf noch eine Neuheit in diesem Jahr verweisen. "Wer nicht allein radeln mag, sondern mit mehreren Freunden unterwegs sein möchte, kann das auch. Wir bringen nach Voranmeldung ausreichend Fahrräder genau dorthin, wo sie gebraucht werden und holen sie am Ende der Tour auch wieder ab", sagt er. Dafür wird zurzeit ein neuer Anhänger aufgebaut, der fast 30 Räder transportieren kann.

Erster Höhepunkt ist das Sattelfest am 26. April in Altlandsberg.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG