Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Personelle Wechsel in Biesenthal

Daniel Nicodem sitzt jetzt in der Stadtverordnetenversammlung.
Daniel Nicodem sitzt jetzt in der Stadtverordnetenversammlung. © Foto: wbb
Brigitte Horn / 12.05.2015, 07:55 Uhr
Biesenthal (MOZ) Stühlerücken war in der jüngsten Sitzung der Biesenthaler Stadtverordnetenversammlung angesagt. Der Posten des zweiten Stellvertreters des Bürgermeisters und der des stellvertretenden Hauptausschussvorsitzenden mussten neu besetzt werden. Grund dafür ist die Wahl von Carsten Bruch (CDU) zum Bürgermeister von Biesenthal in der Sitzung vom 5. März. Der war bis dahin selbst zweiter Stellvertreter des Bürgermeisters und ebenso in der genannten Funktion im Hauptausschuss aktiv.

Zuerst ging es um die Wahl des zweiten Stellvertreters des Bürgermeisters, bei der es zu einer kleinen Sensation kam. Jörg Weprajetzki (SPD) hatte den Danewitzer Ortsvorsteher Detlef Matzke (Fraktion CDU/Pro Danewitz) vorgeschlagen. Andreas Krone (Bündnis 90 / Die Grünen) hielt demgegenüber seine Fraktionskollegin Heike Müller für geeignet. An sich schon ein Novum, dass ein Vertreter des seit 2003 zu Biesenthal gehörenden Ortsteils Danewitz als Stellvertreter des Bürgermeisters vorgeschlagen wird, war das Ergebnis überzeugend. Während nur vier Stadtverordnete für Heike Müller gestimmt hatten, konnte sich Detlef Matzke über einen großen Vertrauensbonus freuen. 13 Mitglieder des Stadtverordnetenversammlung gaben in geheimer Wahl dem Danewitzer ihre Stimme.

Für den zweiten zu vergebenden Posten, den des Stellvertreters des Hauptausschussvorsitzenden, nannte Christiane Puls (Bürger für Biesenthal - BfB) Uwe Bruchmann aus ihrer Fraktion als möglichen Kandidaten. Lena Bonsiepen wollte Dirk Siebenmorgen auf diesem Posten sehen (beide aus der Links-Fraktion). Die Wahl war zwar nicht ganz so deutlich wie in der vorherigen Entscheidung, aber mit zehn Stimmen für Uwe Bruchmann und sechs für Dirk Siebenmorgen sehr klar.

Neben diesen beiden Personalien gab es in dieser Sitzung der Stadtverordnetenversammlung noch eine dritte. Zum ersten Mal nahm Daniel Nicodem als Nachrücker daran teil. Mit der Wahl von Bruch zum Bürgermeister war in der Fraktion CDU/Pro Danewitz ein Sitz frei geworden. Nicodem, seit sieben Jahren Biesenthaler, ist im Kreise der Stadtverordnetenversammlung nicht unbekannt. Er war bisher Sachkundiger Bürger im Haushalts- und Finanzausschuss und arbeitet beruflich als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG