Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Klassenerhalt gesichert

Maximilian Mätzkow, Hardy Sydow, Davy Tesch, Roy Mirke, Stephan Roeschert, Bernd Neubauer, Stephan Modrow und Timo Jesse (v. l.)
Maximilian Mätzkow, Hardy Sydow, Davy Tesch, Roy Mirke, Stephan Roeschert, Bernd Neubauer, Stephan Modrow und Timo Jesse (v. l.) © Foto: privat
Stephan Modrow / 28.05.2015, 07:45 Uhr
Eberswalde (smo) In der Schach-Landesliga Brandenburg sicherte sich der ESV Eberswalde mit dem achten Tabellenplatz ein weiteres Jahr in der höchsten Spielklasse des Landes. Mit zwei 5,5:2,5-Niederlagen gegen den Aufsteiger Woltersdorf und Oranienburg, einem Mitfavouriten im Kampf um den Landesmeistertitel, waren die Waldstädter in die Saison gestartet. Nach zwei folgenden Siegen konnte man wieder über ein ausgeglichenes Punktekonto verfügen.

Die weiteren Begegnungen endeten alle recht knapp. Es waren allerdings nur noch zwei Mannnschaftspunkte auf der Habenseite zu verbuchen, die durch zwei Unentschieden gegen Hosena und Lübbenau entstanden waren. Hier wie auch in den anderen knappen Kämpfen war deutlich mehr drin.

Immerhin konnte das Eberswalder Team im letzten Saisonspiel gegen Cottbus dem erfolgreichen Landesmeister trotz 4,5:3,5-Niederlage einen harten Kampf liefern. Erfolgreichster Spieler war Hardy Sydow mit fünf von neun Punkten. Am Spitzenbrett wird Roy Mirke aufgrund Studiums in der nächsten Spielserie nicht mehr zur Verfügung stehen und durch Detlef Zoll ersetzt. Nachwuchsspieler Maximilian Mätzkow spielte eine gute Saison und empfahl sich für neue Aufgaben im Bundesnachwuchskader.

Für den ESV I spielten in Brett-Reihenfolge: Roy Mirke, Hardy Sydow, Timo Jesse, Maximilian Mätzkow, Bernd Neubauer, Davy Tesch, Stephan Modrow, Stephan Roeschert, Ersatzspieler: Detlef Zoll, Dieter Türtmann und Sarkis Danieljan.

Für die nächste Saison heißt das Ziel der Eberswalder Schachspieler wieder Klassenerhalt, was aufgrund dünnerer Spielerdecke zunehmend schwerer zu erreichen sein wird.

In der Abschlusstabelle landete der ESV Lok Raw Cottbus I auf Platz eins, vor Oranienburg und Empor Potsdam.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG