Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bis zu 400 Flüchtlinge kommen nach Dallgow

Patrik Rachner / 28.05.2015, 18:00 Uhr
Dallgow-Döberitz (MZV) Jetzt ist es amtlich: Der Landkreis Havelland wird nun auch in der Gemeinde Dallgow-Döberitz eine Asylbewerberunterkunft für bis zu 400 Flüchtlinge entstehen lassen. Das ist von Bürgermeister Jürgen Hemberger während der Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwochabend bekanntgegeben worden.

Nachdem zuletzt zahlreiche Standorte geprüft worden waren, sollen nun Container in der Kleiststraße aufgestellt werden. Das rund 13.000 Quadratmeter große Grundstück gehört der Gemeinde. Hemberger sprach zuletzt immer wieder davon, es gebe keine geeigneten Areale auf Gemeindegebiet.

Wie eine Sprecherin des Landkreises bestätigte, könnten bereits im Oktober Asylsuchende in Dallgow leben. Sie sollen an der Kleiststraße zunächst drei Jahre lang in Containern eine Bleibe finden. Sollte der Flüchtlingsstrom nicht abreißen, würden allerdings weitere Jahre ins Land ziehen. Diese Option bestünde zumindest. Angedacht ist laut Angaben der Kreisverwaltung, dass die rund 4000 Quadratmeter große Containerfläche nach Zweckerfüllung zurückgebaut wird.

Übrigens: Die Bürger sollen über die Pläne zeitnah (noch im Juni) auf einer Versammlung informiert werden. Der Termin werde noch bekannt gegeben. Dass indes weitere Unterkünfte etwa in Brieselang, Ketzin und Schönwalde gebaut werden, liegt wohl auf der Hand, schließlich steigt die Zahl der Flüchtlinge weiter rasant.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG