Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Offene Türen in der Kita "Mischka"

Für Holzarbeit entschieden: In der Kita „Mischka“ wählen die Kinder selbst.
Für Holzarbeit entschieden: In der Kita „Mischka“ wählen die Kinder selbst. © Foto: Katja Schrader
Katja Schrader / 22.06.2015, 09:41 Uhr
Glienicke (MZV) Die Kita "Mischka" sei eine der wenigen Brandenburger Kindergärten, die mit einem offenen Konzept arbeiten, erklärt die Leiterin, Petra Stoll am Sonnabend. Zum Tag der offenen Tür ist das Interesse groß. Viele Familien werfen einen Blick in die Räume, informieren sich und bummeln über den kleinen Flohmarkt im Garten der Kita. Eigentlich sollte der an diesem Tag viel größer sein. Viele hätten wegen des schlechten Wetters abgesagt, meint Petra Stoll.

Kinder, die den Kindergarten "Mischka" besuchen, sollen lernen, selbstbestimmt ihren Tag zu gestalten. Hierfür gibt es verschiedene Themenräume, wie eine Werkstatt, einen Raum für soziale Rollenspiele, ein Atelier, Musik-, Kletter- und Forscherraum. Nach dem Morgenkreis werden den Kindern Angebote unterbreitet. Jedes Kind kann dann für sich selbst entscheiden, in welchem Raum es sich beschäftigen möchte.

"Die Kinder sollen jederzeit zu allen Bildungsbereichen Zugang haben. Sie entscheiden, ob sie lieber Musik machen oder etwas anderes tun wollen", so Stoll. Das sei für die Entwicklung besser, als wenn ihnen ständig etwas vorgegeben werde. Das Konzept fördere Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit, Kommunikation und den Spaß am Lernen. "Hier können sie noch Kind sein", meint Pet-ra Stoll. Dennoch gibt es Regeln, an die sich jedes Kind halten soll. "Kinder sind von Anfang an eigenständige Lebewesen und brauchen Anreize", so die Kita-Leiterin.

Derzeit werden 119 Kinder betreut, 30 werden demnächst in die Schule entlassen. Nach und nach kommt dann wieder Nachwuchs zur Eingewöhnung. Dass die Listen für die begehrten Kita-Plätze in Glienicke lang sind, davon kriegen Petra Stoll und ihr Team allerdings wenig mit. Bewerbungen gehen an die Gemeinde, erklärt sie.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG