Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erfolgreiche Gurt-Prüfungen der Judo-Arbeitsgemeinschaft an der Biesenthaler Grundschule

Kinder überzeugen auf der Matte

Judo-Fans: Willi Gruschinski, Erek Peißker, Maximus Boesmann, Damian Biermann, Mathis Lange, Anne Sternbeck, Sulamith Boesmann, Chris Röhtz, Leni Pagel und Rudolf Prume
Judo-Fans: Willi Gruschinski, Erek Peißker, Maximus Boesmann, Damian Biermann, Mathis Lange, Anne Sternbeck, Sulamith Boesmann, Chris Röhtz, Leni Pagel und Rudolf Prume © Foto: Rudolph Prume
Ingo Pruhme / 22.07.2015, 07:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Neun Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft Judo an der Biesenthaler Grundschule krönten ihren Trainingseifer mit einer Gürtelprüfung. Ihr Ziel war die Erlangung des 8. Kyu, des weiß-gelben, bzw. des nächsthöheren Gürtels.

Wiederum war der Abnahmeberechtigte Willi Gruschinski aus Eberswalde eingeladen worden.

Den Anfang machte Chris Röhtz mit seinem "Uke", dem Partner, Mathis Lange, beide Schüler der 4. Klasse. Zunächst ging es um die Demonstration von fünf Fallübungen vorwärts, rückwärts und seitwärts. Es schlossen sich zwei Würfe sowie zwei Festhaltegriffe am Boden an, die jeweils beidseitig vorzuführen waren. Bei mehreren Anwendungsaufgaben im Stand und am Boden war der Nachweis zu erbringen, dass der Prüfling das Prinzip der jeweiligen Techniken verstanden hatte. Den Abschluss der Prüfung bildeten Bodenrandoris, "lockere" Kämpfe mit dem Ziel, die Haltetechniken herauszuarbeiten.

Chris präsentierte sich mit einer ansprechenden Leistung, wie sie zum Anfang des Schuljahres nicht denkbar gewesen wäre. Der nächste Prüfling, Aeneas Schuster, 4. Klasse, demonstrierte die Übungen für den 7. Kyu, den gelben Gürtel. Sie sind doch um einiges schwieriger. Prüfer Gruschinski zog die Ehrung für Aeneas vor und überreichte ihm die Kyu-Urkunde.

Ebenfalls zur Prüfung für den gelben Gürtel traten Sulamith Boesmann, Leni Pagel, Anne Sternbeck, alle 3. Klasse, und Mathis Lange an. Während die drei Mädchen etwas aufgeregt-nervös waren, trat Mathis sehr überzeugend auf.

Noch etwas komplizierter wurden die Prüfungen von Maximus Boesmann und Damian Biermann, beide Schüler der 5. Klasse. Sie hatten ein Jahr zuvor bereits den gelben Gürtel erworben und strebten nun den 6. Kyu, den gelb-orangenen Gürtel, an. Das Programm führten beide überzeugend vor.

Das schwierigste Programm hatte Erek Peißker, 5. Klasse, zu absolvieren. Selbst bereits Träger des gelb-orangenen Gürtels, stellte er sich nun der Prüfung zum 5. Kyu, dem orangenen Gürtel, die er überzeugend meisterte. Auch in der Theorie konnten die Prüflinge überzeugen.

Prüfer Willi Gruschinski teilte den angetretenen Kindern mit, dass sie alle die Prüfung bestanden haben und händigte ihnen anschließend die entsprechenden Urkunden aus.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG