Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jugendliche aus aller Welt feiern am Ökospeicher

Bejubelte Premiere: Die Sänger und Musiker des Alt Rosenthaler Folklorechores "Kariolle" unter Leitung von Judith Leopold (l.) bei ihrem ersten Auftritt beim "Folk am Speicher"
Bejubelte Premiere: Die Sänger und Musiker des Alt Rosenthaler Folklorechores "Kariolle" unter Leitung von Judith Leopold (l.) bei ihrem ersten Auftritt beim "Folk am Speicher" © Foto: Johann Müller
Ines Rath / 26.07.2015, 19:09 Uhr
Wulkow b. Booßen (MOZ) Während in Frankfurt gegen Asylbewerber demonstriert wurde, sangen und tanzten in Wulkow am Sonnabend Nachmittag Flüchtlinge gemeinsam mit den 15 Teilnehmern eines internationalen Workcamps aus sechs Ländern am Ökospeicher. Sie alle waren der Einladung des Ökospeichervereins zum Musikfest "Folk am Speicher" gefolgt, für das das Fördergeld aus der Bundesstiftung "Demokratie leben" nicht besser hätte angelegt sein können.

Bei dem Fest ging es in diesem Jahr besonders ausgelassen zu. Dafür sorgten nicht nur die Jugendlichen aus dem Workcamp mit eigenen Beiträgen: Mit Francis Fonbah und der Gruppe "Tanzbein" hatten die Frauen und Männer aus Italien, Spanien, Serbien, der Türkei, China, Kambodscha und Deutschland einen mittelalterlichen Tanz einstudiert. Samphors aus Kambod-scha begeisterte als Gesangssolistin und am Ende gab's noch eine Rock-Pop-Einlage.

Die Besucher des Musikfestes feierten zudem den Folklorechor "Kariolle" aus Alt Rosenthal, der Volkslieder aus aller Welt auf stimmlich und instrumental höchstem Niveau bot.

Am Abend bauten dann die fünf Musiker der Gruppe "Polkageist" aus Berlin ihre Instumente auf der provisorischen Bühne am Speicher auf. Sie rissen schon ab dem ersten Song das Publikum mit sich, das bis in die Nacht auf der neuen Tanzfläche feierte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG