Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwei Renntage versprechen viel Action

Stockcars knattern in den Biesenthaler Wukuhlen

Hans Still / 12.08.2015, 03:45 Uhr
Biesenthal (MOZ) Am Wochenende knattern in den Biesenthaler Wukuhlen wieder die Motoren. Diesmal sind es die Stockcars, die die Veranstaltung in Biesenthal gut angenommen haben. Etwa 90 Stockcars werden auf die Strecke gehen und sicher viel Action zeigen. Am Samstag drehen die ersten Fahrzeuge um 10 Uhr klassenweise ihre Runden, bis am Abend dann der erste von zwei Langstreckenläufen gestartet wird. Wegen der großen Nachfrage sind diese Läufe in zwei Gruppen geteilt. Den Anfang machen die Stockcar-Fahrzeuge.

Am Sonntag beginnen die Stockcars um 9 Uhr, gegen 11.30 Uhr startet dann der zweite Langstreckenlauf der Autocrossfahrzeuge. Bei den Langstreckenläufen geht vor allem um das Durchhalten und es kann in Teams mit bis zu drei Piloten gefahren werden, denn zwei Stopps sind Vorschrift. Am Ende siegt natürlich, wer die meisten Runden auf dem Zähler hat.

Die Siegerehrungen der Langstreckenläufe finden im Anschluss, also Samstagabend und am Sonntag in der Mittagspause statt. Bei einem Spaziergang durch das Fahrerlager kann man mit den Teams und Fahrern ins Gespräch kommen.

Der Zutritt zum Fahrerlager ist im Eintrittspreis enthalten und beträgt für das Wochenende zehn Euro und jeden einzelnen Tag sechs Euro. Für Kinder gibt es Rabatte, bis 8 Jahre ist der Eintritt frei.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG