Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wanka: «Entscheidend ist: Was bringen Flüchtlinge für unser Land?»

Die demografische Entwicklung spricht eine deutlich Sprache, mahnt Johanna Wanka.
Die demografische Entwicklung spricht eine deutlich Sprache, mahnt Johanna Wanka. © Foto: dpa
dpa-infocom / 04.09.2015, 18:53 Uhr - Aktualisiert 08.02.2016, 15:30
Berlin (dpa) Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat sich überzeugt gezeigt, dass Deutschland von den ins Land kommenden Flüchtlingen profitieren kann.

«Hätte man nach dem Mauerfall 1989 nur auf die Kosten geachtet, hätte man nie die Solidarität und Aufbruchstimmung erzeugen können, die wir dann erlebt haben», sagte Wanka der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Große Anstrengungen seien nötig, vor allem bei der Integration auf dem Arbeitsmarkt. «Aber entscheidend ist die Frage: Was bringt es für unser Land?» Da müsse man zunächst die demografische Entwicklung beachten. «Wir sind auf Zuwanderung angewiesen, wenn die Zahl unserer Bevölkerung in etwa konstant bleiben soll», sagte Wanka.

«Derzeit prüft die Bundesregierung intensiv, welche Instrumente am meisten bringen und was noch getan werden kann», so die CDU-Politikerin. Das deutsche Ausbildungssystem habe sich als krisenfest und leistungsfähig bewährt. Wanka zeigte sich optimistisch, «dass es uns gelingen wird, vielen jungen Menschen, die jetzt zu uns kommen, einen Weg in die Ausbildung anzubieten».

Bereits geregelt sei, dass Geduldete in Ausbildung erst einmal bleiben können. Das sei auch ein dringender Wunsch der Wirtschaft gewesen. Auch der schnellere Zugang zu BAföG-Leistungen sei bereits beschlossen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG