Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Showtruppe "Die Flughunde" feiert mit "Hundeschule mal anders" gelungene Premiere

Siriusfest beschert Tierheim Spenden

Schulstunde auf dem Parcour: Auch der Rüde Max zeigt im Sportunterricht, was er alles gelernt hat.
Schulstunde auf dem Parcour: Auch der Rüde Max zeigt im Sportunterricht, was er alles gelernt hat. © Foto: MOZ/Thomas Burckhardt
Sven Klamann / 18.08.2015, 05:45 Uhr
Eberswalde (MOZ) Dem Hunde-stern Sirius war das Sommerfest am Sonntag auf dem Bellodrom gewidmet, das für die Veranstalter am Sonntag zu einem Spendenerfolg wurde. "Wir haben unglaubliche 209,50 Euro eingenommen", sagte Karin Nicodem, die den vier Hektar großen Hundetreff am Flugplatz Finow betreibt. Jeder einzelne Cent werde dringend für das Tierheim Werbellin benötigt, das sie privat führt. "Vor allem die Tierarztkosten sind enorm", betont Karin Nicodem. Zudem müsse das Tierheim-Personal bezahlt werden, das sich um die zur Zeit 18 Hunde und Katzen in Not kümmere. "Für die meisten unserer Schützlinge gibt es keine realistische Vermittlungschance mehr", bedauert die Tierschützerin aus Leidenschaft, die dennoch nie auf die Idee käme, alterschwachen Tieren das Gnadenbrot, Medizin oder Behandlungen vorzuenthalten. Weil dies alles ins Geld gehe, seien Veranstaltungen wie das Siriusfest so wichtig, auf denen es unter anderem eine Tombola und einen Kuchenbasar gebe.

"Aber wir betteln keineswegs nur - wir bieten unseren Besuchern auch ganz viel Spaß", betont Karin Nicodem. So hätte die zum Bellodrom gehörende Showtruppe extra für das Siriusfest ein neues Programm einstudiert, mit dem das Thema Hundeschule variiert wurde. Die im Idealfall zehn Hunde und ihre Halter tun darin so, als würden sie gemeinsam einen menschlichen Unterrichtstag absolvieren. Bei der Premiere kamen die Vorführungen bestens an. Die Vierbeiner trugen Schulmappen und einheitliche T-Shirts. In der Sportstunde durften sie Kunststücke zeigen. Auch in den Fächern Mathematik, Musik, Biologie und Erdkunde bewiesen die Hunde ihr Können. Die Zuschauer spendeten reichlich Beifall, die etwas anderen Schulkinder freuten sich über das eine oder andere Leckerli zwischendurch. "Der Applaus hat uns ermutigt, weiter an dieser Hundeschule zu feilen. Die neueste Version stellen wir zum Bellodromfest am 3. Oktober vor", versprach Karin Nicodem. Dann wird erneut um Spenden gebeten. Wer schon vorher helfen oder bei der Showtruppe "Die Flughunde" mitwirken will, ist dazu herzlich eingeladen.

Infos unter Tel. 0173 9535900

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG