Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einweihung der Rudolf-Behm-Hütte mit Ausstellung zum Thema "Mulchbeete" / Schönstes Insektenhotel bekommt Preis

Haus der Naturpflege feiert Herbstfest und Eulengeburtstag

© Foto: MOZ
Wiebke Wollek / 28.08.2015, 06:13 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) "Kunst und Garten" ist das Motto des Herbstfestes im Haus der Naturpflege, das am 5. September wieder viele Überraschungen für die Besucher vorbereitet hat. Für den Verein ist das Herbstfest jedes Jahr einer der Höhepunkte.

Besonders stolz ist Geschäftsführerin Sybille Knospe auf die Rudolf-Behm-Hütte, die um 13 Uhr eröffnet wird. Rudolf Behm war ein Freund von Kurt Kretschmann. Beide haben zusammen auf dem Gebiet des Mulchgartens geforscht und das Buch "Mulch total" herausgebracht, dessen 5. Auflage inzwischen bearbeitet wird, erzählt Sybille Knospe. In einer Hütte, die bisher verschlossen war und gelegentlich zum Unterstellen diente, wird nun eine Dauerausstellung zum Thema Mulch zu sehen sein. Die Ausstellungsstücke hatte Rudolf Behm selbst zusammengestellt und dem Verein geschenkt.

Ein weitere Besonderheit ist die Auswertung des Wettbewerbs "Goldene Eule", der in diesem Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat. Fünf Kindergärten sind dem Aufruf zum 65. Geburtstag der Naturschutzeule gefolgt und haben ein Insektenhotel gebaut und sich mit der Lebensweise von Wildbienen beschäftigt.

Die Kindergärten Bummi, Sonnenschein, Fuchsbau, Apfelbäumchen und die KITA auf dem Lande in Altranft werden Fotos ihrer Projekte vorstellen und um den Wanderpokal kämpfen. Der Gewinner kann einen Tag im Haus der Naturpflege mit Kinderprogramm und Grillparty verleben. Alle erhalten eine Teilnehmerurkunde und können kostenlos das Programm des Herbstfestes erleben.

Um 14 Uhr wird die Ausstellung "Lächle mal wieder" von Dieter Reiners eröffnet. "Die Zeichnungen sind witzig und mal etwas ganz anderes als Naturschutz", sagt Sybille Knospe. "Ich bin schon ganz gespannt, wie die Bilder beim Publikum ankommen. Nach dem Auftritt der Clowns "Zack" folgt von 16 bis 17.15 Uhr eine längere Kaffeepause. Julian Drews wird das gemütliche Beisammensitzen mit dem Keyboard musikalisch untermalen. An zahlreichen Ständen gibt es handgemachte Kunstobjekte zu kaufen. Auch der Imker Heiko Franz wird erwartet.

"In diesem Jahr wollten wir alles ein wenig ruhiger und besinnlicher gestalten", erklärt Sybille Knospe. "Deshalb wird das Herbstfest diesmal auch schon gegen 18.30 Uhr ausklingen. Den Schlussakkord wird Torsten Riemann setzen, der eigene Stücke präsentiert, aber auch zusammen mit dem Chor "Cantus Gaudia" singt.

Herbstfest im Haus der Naturpflege von 13 bis 18.30 Uhr, Eintritt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG