Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Begeistert über die Schullandschaft

Tritt für die SPD an: Martin Klemm aus Nuthetal
Tritt für die SPD an: Martin Klemm aus Nuthetal © Foto: MOZ
Margrit Höfer / 09.09.2015, 04:52 Uhr
Fredersdorf-Vogelsdorf (MOZ) Martin Klemm ist der Neue unter den drei Kandidaten, die am 27. September zur Wahl des Bürgermeisters antreten. Neu deshalb, weil er in Nuthetal zu Hause ist. Noch, sagt der 54-Jährige, der angekündigt hat, nach Fredersdorf-Vogelsdorf umzuziehen. In die Gemeinde, die er schon länger kennt. Vor allem aus der Schulpolitik heraus. "Was mich hier so begeistert, ist, dass die Oberschule keine Schulabbrecher hat und sehr praxis- und sportbezogen arbeitet", sagt der Vater zweier erwachsener Söhne, der sich viele Jahre ehrenamtlich unter anderem in Schulkonferenzen engagierte.

Der aus der Nähe von Dortmund Stammende ist von Hause aus Jurist und seit 1992 im Land Brandenburg tätig. Dort hat er auch seine Wurzeln. Seine Mutter ist eine gebürtige Senftenbergerin. Der seit vielen Jahren in einer festen Beziehung Lebende, hat in der Landesregierung unter anderem im Bereich der Wirtschaftsförderung gearbeitet, war bei der Flughafenprivatisierung dabei, Finanzreferent für die SPD-Landtagsfraktion, arbeitete in der Staatskanzlei und im Finanzministerium als Abteilungsleiter. Dort war er zuständig für die Erarbeitung des Finanzausgleichsgesetzes zwischen Land und Kommunen, beschäftigte sich im Infrastrukturministerium mit Demographiefragen - um nur einiges zu erwähnen.

Vor allem die frühzeitige Vorbereitung auf Aufgaben, die sich aus der demographischen Entwicklung ergeben, sind ihm ein Anliegen, das er als Bürgermeister von Fredersdorf-Vogelsdorf angehen würde. Das bedeute für ihn, Angebote für alle Altersgruppen zu entwickeln, so dass diese lange aktiv bleiben können. Und das reiche von Angeboten des Wohnens bis zum Straßenbau, um die Mobilität zu garantieren. Auch die ärztliche Versorgung lässt er nicht unerwähnt. Auch das Wir-Gefühl im Ort will er stärken.

Warum er der geeignete SPD-Bürgermeister wäre? "Weil ich mit Herzblut an die Aufgabe herangehe und die nötige Führungserfahrung mitbringe", sagt Martin Klemm.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG