Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lokale Agenda fordert erneut Halt des RE3

Olav Schröder / 24.09.2015, 06:18 Uhr
Biesenthal (MOZ) Der von der Bahn angekündigte Ersatzverkehr mit Bussen für die Bahnlinie RB 24 hat die Lokale Agende Biesenthal auf den Plan gerufen. Statt des vor allem für Berufspendler zeitaufwendigen Busverkehrs wäre ein Halt der Züge des Regionalexpress RE3 in Biesenthal wesentlich sinnvoller, so Herbert Noll.

Vom kommenden Montag ab 19.30 Uhr bis Dienstag, 6. Oktober, 8.30 Uhr, wird wegen einer Weichenerneuerung der Ersatzverkehr zwischen Eberswalde und Bernau eingerichtet. Wie die Bahn angekündigt hat, werden die meisten Züge dieser Linie durch Busse ersetzt. Für die Kunden der Bahn ist dies mit früheren Abfahr- beziehungsweise späteren Ankunftszeiten auf dem Abschnitt zwischen Bernau und Eberswalde verbunden. Laut Angaben der Bahn wird die Differenz in Eberswalde zwischen 35 und 38 Minuten ausmachen. Die Busse werden auch die Stationen in Melchow und Rüdnitz anfahren. In Bernau könne in die planmäßigen Züge nach Berlin-Lichtenberg umgestiegen werden. Zusätzlich verkehrt ein Bus von Eberswalder Bahnhof ab 21.35 Uhr bis Lichtenberg, Ankunft um 23.03 Uhr.

Seit langem setzt sich die Lokale Agenda für weitaus mehr Halte des RE3 in Biesenthal ein, als es gegenwärtig der Fall ist. Mit Stopps in Biesenthal könnten zumindest jetzt die angesichts der Bauarbeiten gravierenden Belastungen für Pendler vermieden werden, sagt Herbert Noll. Eine Ausweitung der Halte sei jedoch aus fahrplantechnischen Gründen nicht möglich, sagt hierzu Elke Krokowski vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Dadurch würden sich die Fahrzeiten mit Folgen für die Umsteigemöglichkeiten verlängern, so dass wiederum andere Fahrgäste das Nachsehen hätten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG