Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

SV Biesenthal verliert gegen Kremmen 0:5

Den hat er sicher: Biesenthals Keeper Patrick Dannenberg (re.) , hier im Duell mit Kremmens Mark Lindemann. Zweimal bewies Biesenthals Schlussmann dafür ein nicht ganz so glückliches Händchen.
Den hat er sicher: Biesenthals Keeper Patrick Dannenberg (re.) , hier im Duell mit Kremmens Mark Lindemann. Zweimal bewies Biesenthals Schlussmann dafür ein nicht ganz so glückliches Händchen. © Foto: Ingo Muhme
Britta Gallrein / 13.10.2015, 06:55 Uhr
Bernau (MOZ) Nun sind es nur noch 16. Zehn Mannschaften aus dem Landkreis Oberhavel und sechs aus dem Barnim konnten sich am Wochenende für die vierte Runde des Fußball-Kreispokals qualifizieren. Große Überraschungen gab es nicht.

Beim Kreispokal im Rennen sind noch der FSV Schorfheide Joachimsthal und Fortuna Britz (Landesklasse Nord), der FV Preussen Eberswalde II (Kreisoberliga), der FSV Basdorf, FSV Lok Eberswalde (alle Kreisliga) sowie überraschend die SG Liepe aus der 1. Kreisklasse Ost.

Ausgelost werden die Begegnungen für die nächste Runde am kommenden Sonntag, erklärt Steffen Misdziol vom Vorstand des Fußballkreises Oberhavel-Barnim. Bei der Begegnung in der Kreisliga zwischen dem FSV Basdorf und dem BSV Fortuna Glienicke - beides Vertretungen, die noch im Rennen sind - sollen in der Halbzeitpause die Partien ermittelt werden.

Kreisliga gegen Kreisoberliga - das war die Konstellation bei der Begegnung des Gastgebers SV Biesenthal gegen den FC Kremmen. In der ersten Halbzeit war jedoch der Klassenunterschied kaum zu spüren. Der in den letzten Jahren dominierende Verein der Kreisoberliga, der FC Kremmen, tat sich schwer gegen die Biesenthaler, die sehr kompakt in der Abwehr standen und ein Durchkommen nur schwer möglich machten.

Doch dann die 32. Minute. Während eines Eckballs für Kremmen wird im Biesenthaler Strafraum geschubst und gezogen, Schiedsrichter Jan Howaldt, der eine sehr gute Leistung ablieferte, zeigte auf den Punkt. Christoph Turkoska verwandelt den fälligen Elfer - 1:0 für die Gäste.

Die zweite Hälfte beginnt mit einer hochkarätigen Chance für die Gastgeber, doch Richard Zuz schießt aus aussichtsreicher Position knapp über die Latte.

Biesenthal will es jetzt wissen. Die Mannen von Trainer Christian Schramm merken: Hier geht was. Der SV drängt auf den Ausgleich, legt den Fokus auf die Offensive und wird dadurch in der Defensive anfällig. Kremmen drischt einen langen Ball in Richtung Biesenthaler Tor, in dem sich Keeper Patrick Dannenberg einen dicken Patzer erlaubt. Dannenberg läuft erst raus, entscheidet sich dann aber doch, zurück zur Linie zu laufen - eine schlechte Entscheidung. Semih Yildirim trifft zum 2:0 für den FC. Nur drei Minuten später fast der gleiche Spielzug noch einmal. Der Biesenthaler Schlussmann macht wieder nicht die beste Figur, entscheidet sich zu spät und diesmal ist Kremmens Kevin Hergt zur Stelle: 3:0.

Jetzt ist die Luft raus. Zumal Biesenthal auch noch einen Elfmeter nicht verwandeln kann. Semih Yildirim (79.) und Kevin Hergt (82.) erhöhen das Ergebnis noch auf 5:0 für den Favoriten, der eine Runde weiter ist.

"In der 1. Halbzeit war ich sehr stolz auf meine Mannschaft", so Biesenthals Trainer Christian Schramm. "Das haben sie gut gemacht. Aber wir haben derzeit große personelle Probleme, mussten auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen." Schramm ist nicht allzu unglücklich über das Ausscheiden aus dem Pokal. Für ihn liegt der Fokus auf der Meisterschaft.

Biesenthal: Dannenberg, Zenker, Blanck (72. Freund), Jahns (72. Schönberg), Sittig, Eitner, Rohrmann, Zuz, Stasik, Spillmann, Brömer (58. Beuster)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG