Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neuer Beirat für Naturschutz berufen

Doris Steinkraus / 22.10.2015, 05:04 Uhr
Seelow (MOZ) Er ist laut Brandenburgischem Naturschutzgesetz in jedem Landkreis Pflicht - der Naturschutzbeirat. Er soll alle Belange von Naturschutz und Landschaftspflege vertreten sowie die unteren und oberen Naturschutzbehörden wissenschaftlich sowie fachlich beraten. Das Gremium wird jeweils für fünf Jahre berufen. Die Amtszeit des 2010 berufenen Beirates in Märkisch-Oderland endete bereits am 31. August.

Damit musste der Kreisausschuss nun agieren. In seiner jüngsten Sitzung hat er eine Liste mit elf Personen beschlossen, die für die Dauer der nächsten fünf Jahre den Beirat besetzen. Die Entscheidung des Kreisausschusses hat beschließenden Charakter. Die Frauen und Männer gelten damit als bestätigt. Im neuen Naturschutzbeirat wirken mit: Frank Küchler aus Werder (Deutsche Akkredititierungsstelle), Knut Kucnik aus Altlandsberg (Schäfer), Jörg Leue aus Buckow (Maschinenbauingenieur, Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung Petershagen-Eggersdorf), Martin Müller aus Hohenwutzen (Rentner), Holger Pfeffer aus Müncheberg (wissenschaftlicher Mitarbeiter Zalf), Conrad Philipps aus Wriezen (Rentner, Förster a.D.), Thomas Pietschmann aus Buckow (Landesbetrieb Forst, Oberförsterei Strausberg), Ulrike Raulf aus Wulkow bei Lebus (Landwirtin), Toralf Schiwietz aus Kienitz (Geschäftsführer Euroregion Pro Europa Viadrina), Prof. Antje Stöckmann aus Dannenberg (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde) und Prof. Joachim Quast (Zalf, Institut für Landschaftswasserhaushalt).

Alle Anfragen oder Hinweise für die Arbeit des Gremiums können an die untere Naturschutzbehörde des Kreises gerichtet werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG