Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Wir setzen noch eins drauf"

In bester Laune: Das Oktoberfest in Biesenthal hat bereits Tradition. Es brauchte am Sonnabend keine halbe Stunde, da standen die ersten Besucher bereits auf den Bänken.
In bester Laune: Das Oktoberfest in Biesenthal hat bereits Tradition. Es brauchte am Sonnabend keine halbe Stunde, da standen die ersten Besucher bereits auf den Bänken. © Foto: Rudi Meitner
Sabine Rakitin / 27.10.2015, 06:55 Uhr
Biesenthal (MOZ) Zwei Tage ausverkauftes Haus beim Oktoberfest in Biesenthal am Wochenende: Als Gerd Sievers, Pächter des Strandbades am Wukensee, vor drei Jahren zum ersten Mal ein Stück bayerische Tradition in die Niederbarnimer Stadt holte, war er noch skeptisch. "Das Zelt wird nie voll", barmte er damals. Die Biesenthaler belehrten ihn eines Besseren. Schon bei der Premiere waren die Karten schnell vergriffen. Und heute ist - wer etwas auf sich hält - dabei, wenn es im Strandbad heißt: "O' zapft is!"

Bürgermeister Carsten Bruch (CDU) brauchte für den Anstich des ersten Fasses am Sonnabend drei Schläge, "eigentlich zwei und einen zur Sicherheit", erklärte das Stadtoberhaupt launig. Dann füllten sich die Maßkrüge mit Freibier in Windeseile.

"Die Bernauer hatten war zuerst ihr Oktoberfest, aber wir setzen noch eins drauf", kündigte Carsten Bruch an. Und in der Tat erreichte die Stimmung schnell ihren Höhepunkt. Keine halbe Stunde verging, dann standen die ersten Festbesucher bereits auf Tischen und Bänken, klatschten, schunkelten, tanzten und sangen lauthals mit. Sie und "Die Kraxlhaxer" sind gute alte Bekannte. Ohne die Freizeitband aus Berlin wäre ein Oktoberfest in Biesenthal undenkbar. Bis in die frühen Morgenstunden krachten die Maßkrüge gegeneinander, wenn es von der Bühne hieß: "Prost, Ihr Säcke" und die Besucher zurück johlten: "Prost, Du Sack!"

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG